Sarah Lombardi: Freund Julian hat einen neuen Verein

Köln/Bonn – Sarah Lombardis Freund Julian Büscher (27) hat einen neuen Verein gefunden. Der Fußballer erhält dabei einen Sonderstatus.

Julian Büscher (27) und Sarah Lombardi bei ihrem gemeinsamen Sommerurlaub im Juli 2020 in Portugal.
Julian Büscher (27) und Sarah Lombardi bei ihrem gemeinsamen Sommerurlaub im Juli 2020 in Portugal.  © Instagram/julbue

Büscher hat einen Vertrag beim Regionalligisten Bonner SC unterschrieben. Die ehemalige Bundeshauptstadt liegt nur knapp 25 Kilometer von Köln entfernt.

Damit bleibt der Sportler in der Nähe von Sarah Lombardi (27) und kann mit deutlich geringerem Pendelaufwand als bisher weiterhin seiner Leidenschaft nachgehen.

Gleichzeitig hat Büscher sich den Status eines "Stand-by-Profis" zusichern lassen, wie der Bonner SC am Dienstag bekannt gab. Er wird dem Viertligisten also nicht in jedem Spiel zur Verfügung stehen und erhält einen leistungsbezogenen Vertrag.

Köln: Unwetterfront über NRW: Hunderte Einsätze für die Kölner Feuerwehr
Köln Feuerwehreinsatz Unwetterfront über NRW: Hunderte Einsätze für die Kölner Feuerwehr

Damit kommt der Verein dem Spieler entgegen. "Er will sich beruflich etwas aufbauen, aber nicht auf die Regionalliga verzichten. Wir haben ein Konstrukt gefunden von dem beide Seiten profitieren", kommentiert Bonns sportlicher Leiter Mario Neunaber den Transfer.

Büscher stand zuletzt für ein halbes Jahr beim Regionalligisten TuS Haltern unter Vertrag. Im Sommer war er mit Sarah Lombardi zusammengezogen und hatte seinen Lebensmittelpunkt damit ins Rheinland verlegt. Zuletzt gab es Gerüchte um einen gemeinsamen Babywunsch (TAG24 berichtete).

Die Karriere des Julian Büscher

Mittelfeldspieler Julian Büscher kam in der Saison 2011/12 zu drei Drittligaeinsätzen für Preußen Münster. 2016 wechselte er in die MLS in die USA. 

Nach zwei Jahren ging seine Nordamerikatour dann in Kanada weiter, bevor er im Januar 2020 wieder zum TuS Haltern und zurück in die Heimat kam.

Titelfoto: Instagram/julbue

Mehr zum Thema Köln Kultur & Leute: