Schwangere Sabrina Mockenhaupt zieht zurück zu ihren Eltern

Siegen/Metzingen – Die schwangere Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt (39) zieht zurück zu ihren Eltern.

Sabrina Mockenhaupt (39) erwartet demnächst ihr erstes Kind (Archivbild).
Sabrina Mockenhaupt (39) erwartet demnächst ihr erstes Kind (Archivbild).  © Soeren Stache/dpa

Darüber berichtet RTL. Die Entscheidung dürfte auf den ersten Blick überraschen, macht aber durchaus Sinn.

Denn für die Läuferin und ihren Mann Kai Gregor bleibt auch in der neuen Umgebung genug Platz. 

Sie werden künftig in einer Einliegerwohnung im Elternhaus wohnen. Oma und Opa werden ihr zukünftiges Enkelkind also immer in der Nähe haben.

Der Läuferin mit dem Spitznamen "Mocki" fällt der Umzug dennoch schwer. Denn in ihrer alten Wohnung in Metzingen hat sie viele Jahre gelebt und sich dort wohl gefühlt.

Groß mit anpacken sollte die 39-Jährige aber lieber nicht, denn sie befindet sich bereits in der 34. Schwangerschaftswoche. Sie hofft nun, dass ihr Mann trotz der Corona-Krise bei der Geburt dabei sein darf.

"Let's Dance" und 45 Deutsche Meistertitel

Sabrina Mockenhaupt beim 37. Halbmarathon 2017 in Berlin.
Sabrina Mockenhaupt beim 37. Halbmarathon 2017 in Berlin.  © Gregor Fischer/dpa

Im vergangenen Jahr hatte Sabrina Mockenhaupt der der RTL-Show "Let's Dance" teilgenommen und den achten Platz belegt.

Bekannt ist sie aber vor allem als erfolgreiche Langstreckenläuferin. Seit 2001 holte die 39-Jährige insgesamt 45 Deutsche Meistertitel über die 5000 Meter und 10.000 Meter.

Direkt bei ihrem Debüt gewann sie 2007 den Köln-Marathon.

Auch international war die Läuferin durchaus erfolgreich und nahm zweimal an den Olympischen Spielen teil. 2004 belegte sie den 15. Platz über 10.000 Meter,  in London 2012 schaffte sie den 17. Platz.

Sabrina Mockenhaupt ist als Sportsoldatin bei der Bundeswehr angestellt und hat den Dienstgrad Hauptfeldwebel.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema Köln Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0