Kuriose Baumarkt-Diebstähle: Polizei nimmt wilde Verfolgungsjagd auf

Köln - Eine filmreife Verfolgungsjagd lieferten sich Polizeibeamte und drei Baumarkt-Räuber am vergangenen Montagnachmittag, nachdem die Diebstähle in einem Porzer Baumarkt aufgefallen waren.

Polizeibeamte und drei Baumarkt-Räuber lieferten sich am vergangenen Montagnachmittag eine wilde Verfolgungsjagd, nachdem ihre Diebstahl-Serie aufgefallen war. (Symbolbild)
Polizeibeamte und drei Baumarkt-Räuber lieferten sich am vergangenen Montagnachmittag eine wilde Verfolgungsjagd, nachdem ihre Diebstahl-Serie aufgefallen war. (Symbolbild)  © 123RF/ambrozinio

Wie die Polizei berichtete, gehörten die Diebstähle zu einer Serie bei der die drei Räuber bereits in Aachen, Düren und Köln aktiv waren.

Das Dreiergespann bestand aus einem Niederländer (25), einer Niederländerin (27) und einem dritten, mutmaßlichen Tatbeteiligten (33). Die beiden Niederländer konnten festgenommen werden, dem 33-Jährigen gelang die Flucht. In der Eile ließ er jedoch seine Tasche mit Personalpapieren zurück.

Nach ersten Ermittlungen soll der 33-Jährige, zusammen mit seinem niederländischen Komplizen, in mehreren Baumärkten vorgetäuscht haben, defekte Ware umtauschen zu wollen.

Dabei gingen sie immer nach der gleichen Methode vor. Mit einem leeren Karton, in dem die angebliche Umtauschware enthalten sein sollte, betraten sie die Fachmärkte.

Nachdem sie aus der jeweiligen Fachabteilung, in der sie die Kartons mit Wahre füllten, zurückgekehrt waren, verließen sie die Märkte wieder.

Verfolgungsjagd mit Opel Corsa und Zivilstreife

Die Masche ging auf, bis ein Ladendetektiv in einem Porzer Baumarkt hellhörig wurde.

Auf dem Parkplatz sprach er die beiden Männer an. Sie ließen den Karton mit den gestohlenen Mäh-Robotern sowie den in Aachen gemieteten Audi Q7 stehen und liefen davon.

Polizisten in Zivil beobachteten den Audi derweil. Einige Zeit später stieg dort die 27-jährige Komplizin ein und fuhr los, woraufhin die Beamten ihr folgten.

Der 25-jährige Niederländer versuchte sich laut Polizei mit einem Opel Corsa zwischen den Zivilwagen und den Audi zu drängen, doch die Einsatzkräfte konnten die Verfolgungsjagd mit mehreren Streifenwagen schließlich beenden. Der 33-Jährige, der ebenfalls in dem Opel Corsa saß, sprang aus dem Auto und lief davon.

Die Polizei konnte die beiden Niederländer festnehmen. Der 25-Jährige gestand die Taten. Ob die 27-Jährige ebenfalls bei allen Taten beteiligt war, wird zurzeit ermittelt.

Titelfoto: 123RF/ambrozinio

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0