Automarke Polestar verlegt Showroom vom Kölner Neumarkt an den Rudolfplatz

Köln - Die Automarke Polestar zieht in Köln mit ihrem Showroom vom Neumarkt in Richtung Rudolfplatz um.

Der neue Showroom von Polestar am Rudolfplatz.
Der neue Showroom von Polestar am Rudolfplatz.  © Polestar/pr

Die gemeinsame Elektro-Marke von Volvo und dem chinesischen Fahrzeugproduzenten Geely bezieht eine Fläche in den neugebauten Wallarkaden, wie eine Sprecherin jetzt mitteilte.

"Der neue Standort bietet mit einer Fläche von etwa 280 Quadratmetern wesentlich mehr Platz als der temporäre Standort in der Neumarkt Galerie", so die Sprecherin.

Der geschlossene "Polestar Space" in der Neumarkt-Passage eröffnete im Dezember 2020.

Deutlicher Preisanstieg: Kölner Zoo erhöht den Eintritt
Köln Lokal Deutlicher Preisanstieg: Kölner Zoo erhöht den Eintritt

Im neuen Showroom können Auto-Interessenten die Fahrzeuge ebenfalls hautnah anschauen und sich beraten lassen.

"Als Hersteller mit Deutschlandsitz in Köln liegt uns unsere Heimatstadt natürlich besonders am Herzen und wir sind begeistert von unserem neuen repräsentativen Erlebniscenter in idealer Lage", so Alexander Lutz, Geschäftsführer von Polestar Deutschland.

Polestar will seine Autos in 30 Ländern anbieten

Die noch junge Automarke hat aktuell eigene Showrooms in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart.

Weltweit hat das Unternehmen noch Großes vor. Bis 2023 will es nach eigenen Angaben in 30 Ländern Autos anbieten.

Während bislang der Polestar 2 im Fokus steht, soll in den kommenden drei Jahren jeweils ein weiteres Model pro Jahr auf den Markt gebracht werden.

Titelfoto: Polestar/pr

Mehr zum Thema Köln Lokal: