Erneuter Badeunfall am Fühlinger See: Mann verschwindet plötzlich beim Schwimmen

Köln - Ein Badeunfall am Fühlinger See in Köln hat am Samstag einen Großeinsatz ausgelöst.

Am Samstag hat ein Badeunfall am Fühlinger See in Köln einen Großeinsatz ausgelöst. Am Nachmittag ist ein lebloser Mann aus dem Wasser gezogen worden.
Am Samstag hat ein Badeunfall am Fühlinger See in Köln einen Großeinsatz ausgelöst. Am Nachmittag ist ein lebloser Mann aus dem Wasser gezogen worden.  © Vincent Kempf

Einsatzkräfte der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) zogen am Nachmittag einen 24-jährigen Mann aus dem Wasser, der beim Baden als vermisst gemeldet worden war.

DLRG-Einsatzkräfte und Rettungsdienst hätten die Reanimation des erwachsenen Mannes vor Ort eingeleitet, teilte die Feuerwehr mit.

"Unter Reanimationsbedingungen" sei er dann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht worden, sagte ein Sprecher. Die Angehörigen wurden von einem Seelsorger betreut.

Köln: Großer Abriss auf der Schildergasse in Köln: Das steckt dahinter
Köln Großer Abriss auf der Schildergasse in Köln: Das steckt dahinter

Über den Gesundheitszustand des Mannes wurde am Samstag nichts bekannt.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 50 Einsatzkräften und 16 Fahrzeugen an dem Badesee im Einsatz. Die DLRG hatte acht Retter und ein Boot entsandt.

Nach dem Badeunfall am Samstagnachmittag im Fühlinger See ist der Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht worden.
Nach dem Badeunfall am Samstagnachmittag im Fühlinger See ist der Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht worden.  © Lars Jäger

Erst am Dienstag war ein Kind (8) aus dem Fühlinger See gerettet worden und kam mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus.

Titelfoto: Vincent Kempf

Mehr zum Thema Köln Lokal: