Riesen-Loch in Köln mit 40-Laster-Ladungen gestopft!

Köln - Um das Riesenloch zu füllen, sind 40 Lkw-Ladungen erforderlich gewesen: Nach viertägiger Sperrung und umfangreichen Bauarbeiten soll die Innere Kanalstraße in Köln am Freitagmorgen wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Das Loch auf der Inneren Kanalstraße in Köln wurde inzwischen repariert. Ab Freitagfrüh soll der Verkehr wieder fahren können.
Das Loch auf der Inneren Kanalstraße in Köln wurde inzwischen repariert. Ab Freitagfrüh soll der Verkehr wieder fahren können.  © Henning Kaiser/dpa

Das teilte der Versorger Rheinenergie am Donnerstag mit. 

Demnach soll die Straße in beide Richtungen um 4.30 Uhr wieder befahrbar sein, auch die Querverbindung zwischen der Krefelder Straße und der Merheimer Straße sei dann wieder frei. 

Die Straße, die zu den meistbefahrenen der Stadt zählt, war am Montagnachmittag im Bereich Krefelder Straße gesperrt worden, nachdem sich in Folge eines Wasserrohrbruchs ein 20 mal 20 Meter großes Loch aufgetan hatte. Verletzte gab es nicht. 

Um das Loch aufzufüllen, brauchte Rheinenergie 450 Tonnen Material. 

Zugleich laufen Arbeiten an der Straße Perlenpfuhl, wo der Asphalt ebenfalls auf mehreren Metern abgesackt war.

Bei dem Loch war die Straße abgesackt. Menschen wurden nicht verletzt.
Bei dem Loch war die Straße abgesackt. Menschen wurden nicht verletzt.  © Henning Kaiser/dpa

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Köln Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0