Kölner Hauptbahnhof wegen Wasser-Schaden bis Samstag stark beeinträchtigt

Köln - Nach einem heftigen Wassereinbruch und großen Schäden an einem Stellwerk am Kölner Hauptbahnhof rechnet die Deutsche Bahn (DB) noch bis Samstag mit erheblichen Beeinträchtigungen im Zugverkehr. Am Freitagmorgen blieb das Chaos zunächst aus.

Im Bahnhof ruht der Verkehr.
Im Bahnhof ruht der Verkehr.  © Federico Gambarini/dpa

Zu Beginn des morgendlichen Berufsverkehrs sei es am Hauptbahnhof nicht voll gewesen, am Serviceschalter hätten sich keine langen Schlangen gebildet, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Das könne sich in den nächsten Stunden zwar noch ändern. Wahrscheinlich hätten aber viele Reisende umgeplant. "Es kann sein, dass sich viele Menschen nach Alternativen umgesehen haben".

Womöglich würden die Randbahnhöfe - Köln Messe/Deutz, Köln-Mülheim und Köln-Ehrenfeld - stärker genutzt. Dorthin rolle vom Hauptbahnhof aus weiter der S-Bahn-Verkehr.

Man arbeite mit Hochdruck daran, die Schäden zu begutachten und zu reparieren, teilte die DB mit. Am Freitagmittag seien mehrere Dutzend defekte Klemmleisten ausgetauscht worden, teilte eine Bahn-Sprecherin am Freitag mit.

Kölner Kult-Brauerei muss schließen: "Wir schaffen es nicht"
Köln Lokal Kölner Kult-Brauerei muss schließen: "Wir schaffen es nicht"

Das sei aber nur ein Teil der Arbeiten. Es müsse auch noch eine Abnahme erfolgen – und das sei sehr zeitaufwendig, weil jedes einzelne Teil geprüft werden müsse - "jede Weiche, jedes Signal, jedes Kabel". "Wir können momentan auch tatsächlich nicht absehen, wann diese Arbeiten abgeschlossen sind", sagte sie.

Am frühen Morgen waren die Bahnsteige menschenleer.
Am frühen Morgen waren die Bahnsteige menschenleer.  © Thomas Banneyer/dpa

Bahnverkehr in Köln wird über Messe/Deutz und Südbrücke umgeleitet

Der Hauptbahnhof wird umfahren, der Verkehr umgeleitet.
Der Hauptbahnhof wird umfahren, der Verkehr umgeleitet.  © Henning Kaiser/dpa

Erst wenn alles geprüft und abgenommen sei, könne das Stellwerk wieder in Betrieb genommen werden. Mitarbeiter aus anderen Regionen Nordrhein-Westfalens unterstützen die Kölner Kollegen.

S-Bahnen könnten fahren, erläuterte die Bahn-Sprecherin am Freitag, weil diese aus einem anderen Stellwerk gesteuert würden. Aber der Regional- und Fernverkehr sei weiterhin stark eingeschränkt.

Auf der Bahn-Homepage stand warnend: "Fernverkehrszüge der Deutschen Bahn können derzeit nicht in Köln Hbf halten und werden umgeleitet. Es sind teilweise großräumige Umleitungen erforderlich, weshalb es im gesamten Bereich Nordrhein-Westfalen und zwischen Köln und Koblenz zu Ausfällen von planmäßigen Halten kommen kann."

Mindestens zwei Demonstrationen in Köln am Samstag geplant
Köln Lokal Mindestens zwei Demonstrationen in Köln am Samstag geplant

Geraten wurde, sich vor einem Reiseantritt online oder telefonisch zu informieren. Die Bahn stockte eigenen Angaben zufolge auch ihr Personal vor Ort - besonders am nahen Bahnhof Köln Messe/Deutz - auf, um über alternativen Reisemöglichkeiten zu informieren.#

Originalmeldung vom 9. September 2022, 5.50 Uhr; zuletzt aktualisiert: 9. September 2022, 13.49 Uhr

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Köln Lokal: