Nachdem er tot vor Kölner Babyklappe gefunden wurde: Säugling wird beerdigt

Köln – Nach der Entdeckung eines toten Babys vor der Babyklappe eines Frauenhauses in Köln soll der Säugling am Donnerstag bestattet werden.

An dem Moses Baby Fenster in Köln-Bilderstöckchen ist am vergangenen Montagvormittag ein totes Baby entdeckt worden.
An dem Moses Baby Fenster in Köln-Bilderstöckchen ist am vergangenen Montagvormittag ein totes Baby entdeckt worden.  © Henning Kaiser/dpa

Auf dem Nordfriedhof soll es eine Trauerfeier geben, sagte ein Sprecher der Stadt Köln am Montag. Zuvor hatte der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet.

Der tote Säugling war am vergangenen Montag (12. Juli) im Freien vor der Babyklappe entdeckt worden.

Rechtsmediziner gingen nach der Obduktion davon aus, dass der Junge zum Zeitpunkt seiner Geburt noch gelebt hat.

Köln: Rote Ampel ignoriert: E-Scooter-Fahrer von Stadtbahn erfasst
Köln Rote Ampel ignoriert: E-Scooter-Fahrer von Stadtbahn erfasst

Eine Mordkommission ermittelt. Die Beamten hatten ein Foto des Handtuchs veröffentlicht, in das der kleine Junge eingewickelt gewesen war.

Insbesondere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Krankenhäusern und Frauenarztpraxen sind dazu aufgefordert, mit der Polizei Kontakt aufzunehmen, wenn eine Frau mit Symptomen einer kürzlich erfolgten Entbindung vorstellig werden sollte, aber kein Baby habe.

Die Ermittler appellierten an die Eltern, sich an eine Beratungsstelle zu wenden.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Köln Lokal: