Messerangriff in Köln-Nippes: 28-Jähriger schwer verletzt, Festnahme

Köln – In Köln-Nippes ist bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten eine Person schwer verletzt worden.

Die Polizei hat einen Bereich auf der Neusser Straße abgesperrt. Die genauen Tathintergründe sind bislang unklar.
Die Polizei hat einen Bereich auf der Neusser Straße abgesperrt. Die genauen Tathintergründe sind bislang unklar.  © Vincent Kempf

Das Opfer sei am Donnerstagabend augenscheinlich mit einem Messer angegriffen worden, sagte ein Polizeisprecher in der Nacht zum Donnerstag.

Zwei Tatverdächtige seien festgenommen worden.

Die Polizei war den Angaben zufolge gegen 20 Uhr über den Streit in der Neusser Straße informiert worden.

Die Spurensicherung war nach der Messer-Attacke auf der Neusser Straße in Köln-Nippes vor Ort.
Die Spurensicherung war nach der Messer-Attacke auf der Neusser Straße in Köln-Nippes vor Ort.  © Lars Jäger
Die Polizei hat im Bereich des Tatortes zwei Verdächtige festgenommen.
Die Polizei hat im Bereich des Tatortes zwei Verdächtige festgenommen.  © Jan Ohmen

Details und Hintergründe zu der Tat waren zunächst nicht bekannt.

Update, 11.16 Uhr: 24-jähriger Verdächtiger wird Haftrichter vorgeführt

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Vormittag mitteilten, wurden ein 24-Jähriger und ein 57-Jähriger an der Kreuzung Neusserstraße/Cranachstraße festgenommen.

Die Ermittlungen hätten den Verdacht gegen den 57-Jährigen entkräftet. Der 24-Jährige soll hingegen noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Nach ersten Erkenntnissen war es zwischen dem mutmaßlichen Täter und einem anderen Obdachlosen (28) zu einem Streit gekommen, woraufhin der 28-Jährige "mit einem spitzen Gegenstand" verletzt wurde. Einer Mordkommission ermittelt zum genauen Tatgeschehen.

Titelfoto: Vincent Kempf

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0