Messerattacke in Köln-Mülheim: Täter weiter auf der Flucht

Köln – Am Sonntagabend ist ein Mann bei einer Auseinandersetzung in Köln-Mülheim offenbar schwer verletzt worden.

Das Opfer der Attacke in Köln-Mülheim wurde in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).
Das Opfer der Attacke in Köln-Mülheim wurde in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).  © 123rf/Christian Mueller

Tatort war die Ecke Keupstraße/Genovevastraße gegen 22 Uhr, wie eine Polizeisprecherin bestätigte. Offenbar waren mehrere Personen beteiligt.

Ein Mann wurde durch Stiche mit einem spitzen Gegenstand – mutmaßlich ein Messer – verletzt. 

Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Angaben zu seinem Gesundheitszustand machte die Polizei zunächst nicht.

Der oder die Täter sind flüchtig. 



Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Polizei kündigte weitere Informationen im Tagesverlauf an.

Update, 15.55 Uhr: Mann erlitt lediglich leichte Verletzungen

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, wurde bei dem Vorfall ein Mann lediglich leicht mit einem Messer verletzt. Der 44-Jährige habe sich mit einem Bekannten (52) an einem Schulparkplatz in der Genovevastraße getroffen, als es zum Streit zwischen den beiden kam.

Zeugen griffen ein und alarmierten Polizei und Rettungsdienst. Der Verletzte wurde in eine Klinik gebracht. Die Ermittler fahnden wegen gefährlicher Körperverletzung nach dem flüchtigen 52-Jährigen.

Titelfoto: 123rf/Christian Mueller

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0