Mobilen Blitzer abgefackelt - Daten aber wohl noch brauchbar

Würselen - Am Samstagmorgen gegen 6.15 Uhr brannte auf dem Willy-Brandt-Ring in Würselen eine mobile Blitzer-Anlage.

Die Polizei geht trotz der starken Beschädigung des Blitzers davon aus, die aufgezeichneten Daten auswerten zu können.
Die Polizei geht trotz der starken Beschädigung des Blitzers davon aus, die aufgezeichneten Daten auswerten zu können.  © Polizei Aachen

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten das Feuer schnell unter Kontrolle. Dennoch wurde die Geschwindigkeitsmessanlage der Städteregion Aachen erheblich beschädigt.

Den Ermittlungen zufolge hatten bislang unbekannte Täter eine Tür des Anhängers aufgebrochen, eine brennbare Flüssigkeit im Inneren verteilt und angezündet.

Die Schadenhöhe wird von der Polizei auf eine sechsstellige Summe geschätzt.

Köln: Gefährliche Straftat: Straßenbahn brettert in abgestellten Einkaufswagen
Köln Crime Gefährliche Straftat: Straßenbahn brettert in abgestellten Einkaufswagen

Derzeit gehen die Beamten davon aus, dass die vom Blitzer aufgezeichneten Daten trotz der Beschädigungen ausgewertet werden können.

Vielleicht ergeben sich so auch neue Hinweise auf den oder die Täter.

Titelfoto: Polizei Aachen

Mehr zum Thema Köln: