Nach Autorennen in Kön-Lindweiler: BMW kracht in Mercedes!

Köln - Bei einem Unfall in Köln-Lindweiler ist ein BMW in einen Mercedes gekracht. Der BMW-Fahrer (26) lieferte sich laut Zeugen zuvor ein illegales Autorennen.

Der BMW wurde bei dem Unfall stark beschädigt.
Der BMW wurde bei dem Unfall stark beschädigt.  © Polizei Köln

Laut Polizei ereignete sich der Unfall am Samstag auf der Kreuzung Unnauer Weg und Pescher Weg.

Der BMW-Fahrer soll sich laut Zeugen zunächst mit zwei anderen Autos ein illegales Rennen auf dem Unnauer Weg geliefert haben.

Kurz danach kollidierte der Fahrer mit dem unbeteiligten Mercedes.

Der Mercedes wurde in eine Böschung geschleudert, der Fahrer (69) und seine Begleiterin (58) wurden durch Ersthelfer befreit.

Sie erlitten nach Angaben eines Polizeisprechers leichte Verletzungen.

Der Unfallverursacher musste vor Ort von Zeugen an einer Unfallflucht gehindert werden.

Der Raser filmte später die Polizisten und Sanitäter und beleidigte sie auch noch.

Der Mann hatte ersten Angaben zufolge keinen Führerschein. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei fahndet auch nach den zwei weiteren beteiligten Rasern und ihren Autos.

Titelfoto: Polizei Köln

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0