Panne in Köln: Menschen kommen zu ihrem Impftermin, doch das Impfzentrum hat geschlossen

Köln – Im Kölner Impfzentrum hat es am Sonntag eine Panne bei der Terminvergabe für die Corona-Zweitimpfungen gegeben.

In Köln sind Menschen zu ihrem Impftermin erschienen, mussten dann aber feststellen, dass das Impfzentrum geschlossen hat. (Archivfoto)
In Köln sind Menschen zu ihrem Impftermin erschienen, mussten dann aber feststellen, dass das Impfzentrum geschlossen hat. (Archivfoto)  © Marius Becker/dpa

Menschen hätten für den 16. Mai einen Termin bekommen, obwohl das Impfzentrum geschlossen hat, sagte eine Sprecherin der Stadt. Zuvor hatte WDR 2 berichtet.

"Es wurde Personal hingeschickt, um die Kontaktdaten aufzunehmen", sagte die Stadtsprecherin.

Wie viele Menschen betroffen waren, war zunächst nicht klar. Alle Betroffenen bekämen aber einen neuen Termin für ihre Zweitimpfung.

Grund des Rheins in Köln mit mehr als 500 E-Scooter übersät, Akku-Chemikalien laufen aus
Köln Lokal Grund des Rheins in Köln mit mehr als 500 E-Scooter übersät, Akku-Chemikalien laufen aus

Auch was genau bei der Buchung falsch gelaufen sein könnte, war am Sonntag noch nicht geklärt. Eigentlich habe das Impfzentrum sonntags geschlossen.

Sonder-Öffnungszeiten gab es laut der Stadt zum Beispiel über Ostern, als in Nordrhein-Westfalen kurzfristig 450.000 AstraZeneca-Impfdosen frei wurden.

In Köln haben bislang rund 394.000 Menschen ihre Erstimpfung erhalten (Stand: 12. Mai).

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Köln: