Raubüberfall mit Gaspistole: Zwei Schwerverletzte in Kölner Park

Köln – In der vergangenen Nacht gab es zwei Schwerverletzte (21,25) nach einem Raubversuch im Kölner Mediapark.

Als der Zeuge (25) eingriff, löste sich ein Schuss aus der Gaspistole des Angreifers (21)(Symbolbild).
Als der Zeuge (25) eingriff, löste sich ein Schuss aus der Gaspistole des Angreifers (21)(Symbolbild).  © 123rf/Pop Nukoonrat

Ein 21-Jähriger soll dort zwei Frauen (20,22) mit einer Gaspistole bedroht haben, um an eine Musikbox zu gelangen, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Ein anderer Mann (25) habe sich daraufhin eingemischt, es sei zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der sich ein Schuss löste, der den 25-Jährigen schwer an der Hand verletzte. 

Der 21-Jährige sei schwer am Kopf verletzt worden - wie dies geschah, blieb zunächst unklar. 

Beide Männer wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Update, 15. Juni, 14.30 Uhr: Tatverdächtiger noch in Klinik

Laut Polizei ereignete sich die Tat gegen 3 Uhr. Bei dem Zeugen handelt es sich um einen Anwohner (25), der auf das Geschehen aufmerksam geworden war.

Bei der Schussabgabe wurde der Anwohner leicht und der Angreifer (21) schwer verletzt. Der Tatverdächtige ist bereits polizeibekannt. Gegen ihn wird wegen versuchten schweren Raubes und des Verdachts auf Körperverletzung ermittelt. Der 21-Jährige soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

Titelfoto: 123rf/Pop Nukoonrat

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0