Bulliger Schwede im Anflug: Kölner Haie schnappen sich Ex-NHL-Profi

Köln - Der Kader der Kölner Haie für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Am Mittwoch gab der Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Verpflichtung von Andreas Thuresson (33) bekannt.

Stürmer Andreas Thuresson (33, r.), hier im Zweikampf mit Münchens Dominik Kahun (25), verstärkt ab der Saison 2021/22 die Offensive der Kölner Haie. (Archivfoto)
Stürmer Andreas Thuresson (33, r.), hier im Zweikampf mit Münchens Dominik Kahun (25), verstärkt ab der Saison 2021/22 die Offensive der Kölner Haie. (Archivfoto)  © Matthias Balk/dpa

Der 33-jährige Schwede wechselt von den Schwenninger Wild Wings in die Domstadt. Thuresson erhält in Köln einen Vertrag bis 2022 und die Rückennummer 36.

Er ist nach Maximilian Kammerer (24), der zuletzt für die Düsseldorfer EG auf Punktejagd ging, bereits der zweite Kölner Neuzugang für die Spielzeit 2021/22.

KEC-Headcoach Uwe Krupp (55) freut sich über den Transfer-Coup: "Andreas ist eine Bereicherung für unsere Mannschaft. Er ist ein Stürmer, der für seine Tore hart arbeitet und auch ohne Puck mit Verantwortung spielt. Er wird unserem Überzahlspiel eine weitere Angriffsoption bieten und insgesamt mit seiner Erfahrung und seinen Fähigkeiten eine gute Ergänzung für uns sein."

In den letzten beiden Spielzeiten war Thuresson für Schwenningen aktiv, steuerte in der ersten Saison 19 Scorerpunkte bei, in der abgelaufenen Saison sogar 37 (17 Tore und 20 Vorlagen).

Der bullige Schwede (1,85 Meter, 92 Kilogramm) hatte damit großen Anteil an der starken Saison, der sonst oft abgeschlagenen Schwarzwälder.

Väkommen till Köln, Andreas Thuresson!

Thuresson wurde 2007 von den Nashville Predators gedraftet

KEC-Headcoach Uwe Krupp (55) glaubt, dass der Schwede das Kölner Überzahlspiel verbessern und mit seiner Erfahrung eine gute Ergänzung sein wird. (Archivfoto)
KEC-Headcoach Uwe Krupp (55) glaubt, dass der Schwede das Kölner Überzahlspiel verbessern und mit seiner Erfahrung eine gute Ergänzung sein wird. (Archivfoto)  © Roberto Pfeil/dpa

Der 33-Jährige freut sich ebenfalls schon riesig auf sein neues Eishockey-Abenteuer beim KEC. Zumal es nicht der erste Besuch von Thuresson in der Domstadt ist.

"Nachdem ich 2015 für ein Vorbereitungsturnier hier in Köln war, konnte ich mir vorstellen, eines Tages zurückzukommen und für diesen Verein zu spielen. Ich hatte sehr gute Gespräche mit Uwe Krupp und auch mein guter Freund Gustaf Wesslau, der hier ja einige Jahre gespielt hat, konnte mir nur gute Sachen über die Stadt und die Organisation sagen. Ich freue mich sehr, ein Hai zu sein und kann es nicht erwarten, dass es wieder losgeht!"

Der Schwede kann auch schon etwas NHL-Erfahrung vorweisen. Die Nashville Predators sicherten sich beim Draft 2007 die Rechte an Thuresson.

Zwischen 2007 und 2012 kam der Außenstürmer allerdings fast nur für das Farm-Team der Predators, den Milwaukee Admirals, sowie dem Connecticut Whale in der AHL (396 Spiele, 75 Tore, 86 Vorlagen) zum Einsatz. In der NHL absolvierte Thuresson 25 Spiele (1 Tor, 2 Vorlagen).

Danach ging es für Thuresson rund um den Erdball. Über Stationen in Russland, Schweden, China und der Schweiz landete er schließlich in der DEL, wo er ab sofort für die Kölner Haie auflaufen wird.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Köln Regionalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0