Supertalent: Dieser Act brachte Juror Chris Tall zum Heulen

Köln – Komiker Chris Tall (29) ist neben Evelyn Burdecki (32) eines der beiden neuen Gesichter in der Jury von "Das Supertalent". Der Komiker sprach vor dem Start über seine ersten Eindrücke und einen Tränenausbruch.

Chris Tall (29) ist neuer Juror bei der RTL-Show "Das Supertalent".
Chris Tall (29) ist neuer Juror bei der RTL-Show "Das Supertalent".  © TVNOW / Stefan Gregorowius

In einer Jury zu sitzen, bedeutet für den 29-Jährigen quasi Neuland. "Es gefällt mir besser, als ich es mir vorgestellt habe", berichtet Chris Tall. Er habe direkt das Gefühl gehabt, dass es "meine Sendung" ist. 

Der Komiker ist jetzt Hauptdarsteller einer Show, über die er früher gern Witze machte. 

Vor seiner neuen Aufgabe hat er aber ganz ernsthaft englische und amerikanische Ausgaben des Formats studiert und dabei festgestellt, dass nicht immer der Hund gewinnt.

In der aktuellen Staffel gebe es auch einen Hund, verrät der 29-Jährige. Ein Act habe ihn aber emotional besonders berührt.

"Es gibt ein paar Knöpfe bei mir … wenn man die drückt, dann flenne ich wie ein Kind, das kein Eis bekommt", erklärt er seine Reaktion bei der Einlage eines Gehörlosen. 

"Es hat drei Sekunden gedauert, da hatte ich Gänsehaut am ganzen Körper und dann merkte ich, wie mir das Wasser in die Augen schoss. Ich habe noch kurz gedacht: 'Wie kann ich es verhindern?' doch dann habe ich es einfach laufen gelassen. Ich habe so geheult, dass ich noch nicht mal mehr mein Juryurteil richtig abgeben konnte", beschreibt Tall die Situation.

Das neue Supertalent steht kurz vor Weihnachten fest

Die Supertalent-Jury (v.l.n.r.): Bruce Darnell, Chris Tall, Evelyn Burdecki und Dieter Bohlen.
Die Supertalent-Jury (v.l.n.r.): Bruce Darnell, Chris Tall, Evelyn Burdecki und Dieter Bohlen.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Generell versuche er, sich in die Kandidaten hineinzuversetzen und diesen ein gutes Gefühl zu geben, auch wenn sie nicht so gut gewesen seien.

Die Frage nach eigenen Talenten verneint der Komiker. Er sei ein "mittelmäßiger Zauberer" und tanze zwar gern, aber nicht gut.

Für Tall gibt es aber auch sonst genug zu tun. Seine Late-Night-Show "Darf er das? Live! Die Chris Tall Show" geht am 2. Oktober weiter, nebenbei dreht er noch seinen Podcast 08/17 mit Özcan Cosar ab.

Die "echten" Talente gibt es ab dem 17. Oktober in elf Folgen von "Das Supertalent" bei RTL zu sehen. Die 14. Staffel endet mit einem großen Live-Finale am 23. Dezember 2020.

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0