Kölnerin bei Überfall verletzt: Täter sind erst 13 und 14 Jahre alt

Köln – Am Freitagabend wurde eine Frau (52) bei einem versuchten Raubüberfall in Köln-Weiß verletzt. Die Polizei schnappte zwei minderjährige Tatverdächtige.

In Köln-Weiß wurde eine Fußgängerin bei einem versuchten Raubüberfall mit einem Messer verletzt (Symbolbild).
In Köln-Weiß wurde eine Fußgängerin bei einem versuchten Raubüberfall mit einem Messer verletzt (Symbolbild).  © 123RF/Dmitrii Melnikov

Die 52-Jährige war gerade aus ihrem Auto vor ihrem Haus ausgestiegen, als die Täter sie bereits angingen.

Mit einer Eisenstange und einem Messer bewaffnet forderten die beiden Jugendlichen Bargeld. Als die Frau per Handy einen Notruf absetzen wollte, wurden die Räuber brutal.

Ein Angreifer stach der Frau mehrmals mit dem Messer in den Arm, der andere trat auf sie ein. Der leicht verletzten Frau gelang es jedoch, die Täter durch Hilferufe in die Flucht zu schlagen.

Die Jugendlichen (13, 14) flohen ohne Beute, kamen aber nicht weit. Sie wurden später in einem Linienbus von Polizisten aufgegriffen und nach ihrer Befragung von ihren Eltern auf der Polizeiwache abgeholt.

Noch übler traf es eine 90-jährige Frau in Köln-Mülheim. Zwei Anwohner fanden die verletzte Frau am Samstagabend in einem Gebüsch an der Bleichstraße.

Die Polizei vermutet einen Raubüberfall und sucht nach Zeugen der Tat. Hinweise werden erbeten unter der Telefonnummer 0221-2290.

Titelfoto: 123RF/Dmitrii Melnikov

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0