Anfang Juni: vier schwere Unfälle in Köln an einem Abend, ein Beteiligter erlag nun seinen Verletzungen

Köln – Vier schwere Unfälle hat es in weniger als vier Stunden am Mittwochabend in Köln gegeben. Zwei Radfahrer (47 und 19) sowie zwei Fußgänger (85 und 54) mussten mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden.

Die Kölner Polizei hatte am Mittwochabend alle Hände voll zu tun. Gleich vier schwere Unfälle hielten die Beamten auf Trab. (Symbolbild)
Die Kölner Polizei hatte am Mittwochabend alle Hände voll zu tun. Gleich vier schwere Unfälle hielten die Beamten auf Trab. (Symbolbild)  © 123rf/sanne198

Bei dem ersten Unfall ist ein 85 Jahre alter Jogger gegen 16.40 Uhr von einem Ford Fusion angefahren worden. Der Senior wollte die Bensberger Straße vor der Auffahrt zur A3 im Stadtteil Eil offenbar direkt vor dem Minivan überqueren, wie die Polizei mitteilte.

Die Fahrerin (54) konnte den Zusammenstoß nicht verhindern, sodass der Jogger mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Autos krachte und schwer verletzt wurde.

Rund eine Stunde später erfasste ein Rennradfahrer (24) einen Fußgänger (54) auf der Brühler Straße im Stadtteil Raderberg.

Lkw kracht gegen Kölner "Idiotenbrücke": Bahnstrecke muss gesperrt werden
Köln Unfall Lkw kracht gegen Kölner "Idiotenbrücke": Bahnstrecke muss gesperrt werden

Der Radler war - wie es dort erlaubt ist - auf dem Fußweg unterwegs, konnte dem 54-Jährigen aber nicht rechtzeitig ausweichen. Der Fußgänger fiel gegen einen Baucontainer und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu.

Gegen 20.20 Uhr kam es an der Kreuzung Aachener Straße/Innere Kanalstraße in der Kölner Innenstadt zum Unfall zwischen einer Mercedes-Fahrerin (19) und einem Radfahrer (47). Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte die 19-Jährige nach rechts abbiegen, wo parallel der Radler fuhr. Dieser stürzte und erlitt ebenfalls schwere Verletzungen.

Kölner Polizei ermittelt nach Fahrerflucht

Im vierten Fall ermittelt die Polizei noch nach dem Unfallverursacher. Der unbekannte Autofahrer hatte gegen 21 Uhr auf der Olpener Straße in Köln-Brück unachtsam seine Tür geöffnet.

Eine herannahende Radfahrerin (47) stürzte bei einem Ausweichmanöver und verletzte sich dabei schwer am Kopf. "Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern", teilten die Beamten mit.

Update, 17. Juni, 17.47 Uhr: Jogger erliegt im Krankenhaus seinen Verletzungen

Der Jogger, der bei einem Verkehrsunfall auf der Bensberger Straße in Köln-Eil am Mittwochnachmittag (2. Juni) von einer 54-Jährigen mit dem Auto angefahren wurde, ist in der Nacht zu Donnerstag (17. Juni) im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats 2 zum genauen Unfallgeschehen dauern weiter an

Titelfoto: 123rf/sanne198

Mehr zum Thema Köln Unfall: