Autorennen mit bitterem Ende: 27-Jähriger kracht in Bus und verletzt sich schwer

Leverkusen – Bei einem illegalen Straßenrennen ist ein Autofahrer (27) in Leverkusen mit einem Bus zusammengestoßen und schwer verletzt worden.

Beim Zusammenstoß mit einem Bus hat ein Autofahrer schwere Verletzungen erlitten. (Symbolbild)
Beim Zusammenstoß mit einem Bus hat ein Autofahrer schwere Verletzungen erlitten. (Symbolbild)  © 123RF/madrabothair

Der Bus hatte am Samstagmorgen abbiegen wollen, als ihn der Wagen auf der Quettinger Straße in Höhe der Einmündung Porschestraße seitlich rammte, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Im Bus befanden sich zu diesem Zeitpunkt (gegen 6 Uhr) keine Fahrgäste. Sein Fahrer blieb nach Angaben der Polizei unverletzt.

Laut Zeugenaussagen soll sich der 27-Jährige mit einem weiteren Autofahrer ein Rennen geliefert haben. Ersthelfer befreiten den Schwerverletzten aus seinem Alfa Romeo.

Köln: Nach Zigarette gefragt und an Po gegrabscht: Junge Frau wird von Mann belästigt
Köln Nach Zigarette gefragt und an Po gegrabscht: Junge Frau wird von Mann belästigt

Die Beamten beschlagnahmten das Auto und seinen Führerschein.

Der zweite Beteiligte an dem illegalen Rennen flüchtete laut Polizei von der Unfallstelle. Die Beamten suchen nach Zeugen, die Hinweise auf den VW Golf und dessen Fahrer haben. Informationen werden unter der Rufnummer 0221/2290 entgegengenommen.

Titelfoto: 123RF/madrabothair

Mehr zum Thema Köln Unfall: