Autofahrerin erschreckt sich und fährt Loch in Hauswand

Bergisch Gladbach – Vor Schreck hat eine Autofahrerin (27) in Bergisch Gladbach das Lenkrad verrissen und ist mit ihrem Seat gegen eine Hauswand geprallt.

Die Fahrt einer 27-jährigen Bergisch Gladbacherin endete an der Hauswand eines Restaurants.
Die Fahrt einer 27-jährigen Bergisch Gladbacherin endete an der Hauswand eines Restaurants.  © Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Das Gebäude wurde bei dem Unfall in der Nacht auf Dienstag beschädigt. Nach Angaben der Polizei entstand ein circa zwei mal zwei Meter großes Loch.

Die 27-jährige Fahrerin aus Bergisch Gladbach blieb unverletzt. Sie war auf der Hauptstraße Ecke Odenthaler Straße unterwegs, als ihr Reifen gegen die rechte Bordsteinkante stieß, teilten die Beamten mit.

Sie habe sich daraufhin so erschreckt, dass sie die Kontrolle über ihr Auto verlor. Der Seat fuhr über einen Gehweg und kam an der Hauswand zum Stehen.

Der Eigentümer des Gebäudes, das als Restaurant genutzt wird, wurde durch die Polizei geweckt und über den Schaden informiert. Er musste sich noch in der Nacht um die Sicherung kümmern.

Laut den Beamten dürften für die Reparatur der Wand mehrere tausend Euro Kosten anfallen.

Auch das Auto nahm bei dem Unfall Schaden, dieser wird auf 5000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0