E-Scooter-Fahrer donnert gegen geparkten BMW: Schwerste Kopfverletzungen!

Köln - Ein mutmaßlich sturzbetrunkener E-Scooter-Fahrer (22) hat sich nach einem Sturz in Köln schwerste Kopfverletzungen zugezogen.

Ein E-Scooter-Fahrer (22) hat bei einem Sturz in Köln schwerste Kopfverletzungen erlitten. Der junge Mann musste notoperiert werden. (Symbolbild)
Ein E-Scooter-Fahrer (22) hat bei einem Sturz in Köln schwerste Kopfverletzungen erlitten. Der junge Mann musste notoperiert werden. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Ein Polizeisprecher erklärte, dass Zeugen am Samstagmorgen gegen 8.30 Uhr auf den jungen Mann aufmerksam geworden waren.

Der mutmaßlich stark Betrunkene war mit einem Leihscooter auf dem Häuschensweg in Köln-Bickendorf unterwegs gewesen und Schlangenlinien gefahren, als er gegen einen geparkten BMW prallte.

In der Folge schlug der 22-Jährige mit dem Kopf auf dem Asphalt auf und blieb bewusstlos liegen.

Irre! Kölner Eishockey-Star Leon Draisaitl durchbricht in der NHL nächste Tor-Schallmauer
Köln Regionalsport Irre! Kölner Eishockey-Star Leon Draisaitl durchbricht in der NHL nächste Tor-Schallmauer

Mit schwersten Kopfverletzungen wurde der E-Scooter-Fahrer in ein Krankenhaus eingeliefert und notoperiert, wie es hieß.

Zu seinem derzeitigen Gesundheitszustand machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Köln Unfall: