Frau (†62) wird in Unfall verwickelt, drei Tage später finden Passanten ihre Leiche in Köln

Köln – Passanten haben in Köln die Leiche einer Frau (†62) gefunden, die wenige Tage zuvor in einen Unfall verwickelt war. Jetzt sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Verursacher.

Vor diesem "Stehcafe"-Kiosk in Köln-Dellbrück soll die 62-Jährige vom flüchtigen Fahrer angefahren worden sein.
Vor diesem "Stehcafe"-Kiosk in Köln-Dellbrück soll die 62-Jährige vom flüchtigen Fahrer angefahren worden sein.  © privat

Ob die bei dem Unfall erlittenen Verletzungen zum Tod der 62-Jährigen geführt haben, sei bislang unklar, teilte die Polizei am heutigen Montag mit. Eine angeordnete Obduktion soll zeitnah Gewissheit bringen.

Nach aktuellen Erkenntnissen wurde die Frau am 16. August (Dienstag) gegen 16.30 Uhr in Köln-Dellbrück von einem blauen SUV angefahren, als sie gerade den Grafenmühlenweg überqueren wollte.

Der unbekannte Autofahrer soll nach dem Zusammenstoß in Höhe des Kiosks einfach die Flucht ergriffen haben.

Autofahrer übersieht Straßenbahn in Lindenthal und wird erfasst - Lebensgefahr!
Köln Unfall Autofahrer übersieht Straßenbahn in Lindenthal und wird erfasst - Lebensgefahr!

Die 62-Jährige verzichtete nach Angaben von Angehörigen darauf, die Polizei oder Rettungskräfte zu alarmieren, obwohl sie verletzt war. Sie sei ohne medizinische Versorgung nach Hause gegangen.

Drei Tage später, am 19. August (Freitag), fanden Passanten dann ihren Leichnam in einem Dellbrücker Bachlauf.

Die Polizei überprüft zurzeit den möglichen Zusammenhang zwischen ihrem Tod und dem Unfall und fahndet nach dem Fahrer des blauen SUV mit Siegburger Kennzeichen. Hinweise zu seiner Identität oder dem Unfallhergang werden unter der Rufnummer 0221 229-0 entgegengenommen.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Köln Unfall: