Vorfahrt genommen: Harley-Davidson-Fahrer schwer verletzt

Haan – Bei einem Unfall zwischen einem Auto und einem Motorrad in Haan (Kreis Mettmann) wurden am Freitag zwei Personen teils schwer verletzt. 

Bei dem Unfall zwischen einem Fiat und einer Harley Davidson gab es zwei Verletzte. Die Feuerwehr streute den Bereich um das Motorrad wegen austretender Flüssigkeiten ab.
Bei dem Unfall zwischen einem Fiat und einer Harley Davidson gab es zwei Verletzte. Die Feuerwehr streute den Bereich um das Motorrad wegen austretender Flüssigkeiten ab.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Obwohl der Fiat-Fahrer (42) eine Vollbremsung hinlegte, habe er den Zusammenstoß mit dem Motorrad nicht mehr verhindern können, teilte die Polizei am Samstag mit.

Der 42-Jährige aus Haan sei mit seinem Auto gegen 17 Uhr von der Bachstraße in die Düsseldorfer Straße eingebogen.

Dabei habe er einem Motorradfahrer (24) die Vorfahrt genommen, der mit seiner Harley Davidson auf der Düsseldorfer Straße in Richtung Hilden unterwegs war.

Bei dem Crash stürzte der Wuppertaler Biker zu Boden. Er zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. 

Dort wird er laut Polizei stationär behandelt.

In dem Unfallauto befand sich auch eine Beifahrerin, die sich leichte Verletzungen zuzog. 

Sie wurde vor Ort behandelt.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden.
Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Die Harley und der schwarze Fiat waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 40.000 Euro. 

Zur Unfallaufnahme wurde die Einmündung Bachstraße/Düsseldorfer Straße vorübergehend gesperrt.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Mettmann

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0