Kölner Motorradfahrer hat bei Sturz sehr viel Glück

Rheinisch-Bergischer Kreis - Ein Kölner Motorradfahrer (20) ist bei einem Unfall im Rheinisch-Bergischen-Kreis am Dienstag verletzt worden.

Der Biker krachte weder in das Auto noch in die Leitplanke.
Der Biker krachte weder in das Auto noch in die Leitplanke.  © Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Laut Polizei fuhr der junge Kölner mit seiner Aprilia-Maschine gegen 13.30 Uhr auf der kurvenreichen Straße von Witzhelden in Richtung Wupper.

Nach einer Rechtskurve verlor der Mann die Kontrolle über seine Maschine und stürzte. 

Das Motorrad rutsche quer über die Fahrbahn vor einen entgegenkommenden Mazda-Fahrer (29).

Der Biker hatte Glück im Unglück. Er krachte weder in das Auto noch in die Leitplanke.

Sanitäter versorgten den Mann und brachten ihn weiter in ein Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden betrug nach ersten Schätzungen rund 12.000 Euro.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0