KVB-Bahn kracht in BMW: 74-Jähriger muss schwer verletzt ins Krankenhaus

Köln - Schlimmer Unfall in Köln: Ein BMW-Fahrer (74) ist am Donnerstagnachmittag von einer KVB-Bahn erfasst worden. Der Autofahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt.

Der BMW war nach der Kollision mit der KVB-Bahn und dem Rettungseinsatz schrottreif.
Der BMW war nach der Kollision mit der KVB-Bahn und dem Rettungseinsatz schrottreif.  © Lars Jäger

Der Unfall ereignete sich gegen 16 Uhr auf der Luxemburger Straße stadteinwärts, wie ein Sprecher der Kölner Polizei mitteilte.

In Höhe der Neuenhofer Allee soll der BMW-Fahrer laut Zeugenaussagen bei roter Ampel nach links abgebogen sein. Beim Überqueren der Gleise krachte die KVB-Bahn in das Auto.

Dabei wurde der BMW über die Gleise geschleudert und der 74-Jährige hinter dem Steuer des Wagens eingeklemmt.

Köln: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus - Feuerwehr Neuss rettet fünf Bewohner und Wellensittich
Köln Feuerwehreinsatz Kellerbrand in Mehrfamilienhaus - Feuerwehr Neuss rettet fünf Bewohner und Wellensittich

Der KVB-Fahrer (34) wurde leicht verletzt. Der Insasse im Auto konnte von Rettungskräften befreit und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Luxemburger Straße war etwa eine Stunde in beide Richtungen gesperrt.

Das Auto wurde bei der Kollision gegen ein Geländer gedrückt.
Das Auto wurde bei der Kollision gegen ein Geländer gedrückt.  © Vincent Kempf

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Titelfoto: Lars Jäger

Mehr zum Thema Köln Unfall: