Dramatischer Autounfall in Meckenheim: Fahrer stirbt, Beifahrer überlebt

Meckenheim – In der Nacht zu Sonntag ist bei einem Verkehrsunfall in Meckenheim ein Autofahrer (32) gestorben. Sein Beifahrer überlebte den schweren Crash.

Ein Autofahrer ist nach einem heftigen Unfall in Meckenheim gestorben. (Symbolbild)
Ein Autofahrer ist nach einem heftigen Unfall in Meckenheim gestorben. (Symbolbild)  © 123RF/udo72

Der 32-Jährige war mit seinem Auto von der Straße abgekommen und mit einem Baum kollidiert.

Wie die Polizei mitteilte, befuhr der Mann mit einem Beifahrer (28) gegen 4 Uhr den Siebengebirgsring in Richtung "Am Jungholzhof".

Bei der Abbiegung Siebengebirgsring/Königsberger Straße verlor er die Kontrolle über sein Auto und kam rechts von der Fahrbahn ab, so die Beamten.

Grund dafür sei vermutlich überhöhte Geschwindigkeit. Auf dem entsprechenden Abschnitt gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h, die wohl überschritten wurde.

Das Fahrzeug stieß gegen einen Baum. Der Aufprall war dabei so heftig, dass sich der Fahrer tödliche Verletzungen zuzog und noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Beifahrer überlebte und konnte sich aus dem Auto befreien, bevor die Rettungskräfte eintrafen. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei ermittelt mit einem Sachverständigen zu dem genauen Unfallhergang.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0