Nach tödlichem Unfall in Köln: Autofahrer war betrunken

Köln - Nachdem am Samstagmittag eine 28 Jahre alte Joggerin in Köln von einem Auto angefahren und dabei tödlich verletzt worden ist, hat die Polizei am Sonntag neue Erkenntnisse geliefert.

Nach dem tödlichen Unfall am Samstagmittag in Köln, bei dem eine Joggerin (28) ums Leben kam, hat die Polizei am Sonntag neue Erkenntnisse geliefert.
Nach dem tödlichen Unfall am Samstagmittag in Köln, bei dem eine Joggerin (28) ums Leben kam, hat die Polizei am Sonntag neue Erkenntnisse geliefert.  © Vincent Kempf

Nach Angaben von Zeugen war ein 61 Jahre alter Autofahrer bei Rot ungebremst in den Kreuzungsbereich auf der Boltensternstraße in Riehl gefahren und hatte die Frau auf dem Fußgängerübergang frontal erfasst, wie die Polizei am Sonntag berichtete.

Die 28-Jährige war noch an der Unfallstelle gestorben.

"Ein Atemalkoholtest bei dem 61-Jährigen verlief positiv", so ein Polizeisprecher.

Die Polizisten ordneten eine Blutprobe an und stellten die Mercedes C-Klasse, den Führerschein sowie das Handy des Mannes sicher.

Titelfoto: Vincent Kempf

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0