Mann verliert die Kontrolle und wird in Auto eingeklemmt

Ratingen/Kreis Mettmann/NRW – Die Feuerwehr musste am Donnerstagabend einen Mann befreien, der nach einem Unfall in seinem Auto eingeschlossen war.

Der Fahrer wurde durch den Unfall in seinem Auto eingeschlossen. Die Feuerwehr musste ihn befreien.
Der Fahrer wurde durch den Unfall in seinem Auto eingeschlossen. Die Feuerwehr musste ihn befreien.  © Feuerwehr Ratingen

Der Fahrer war in Ratingen Mitte gegen 20.15 Uhr auf der Fritz-Bauer-Straße unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen kam er zwischen den Brücken Jägerhofstraße und A52 von der Straße ab, wie die Feuerwehr mitteilte.

Warum der Mann die Kontrolle über sein Auto verlor, ist bislang unklar. Das Fahrzeug kam erst in einem Straßengraben zum Stehen. Dabei wurde der Fahrer eingeklemmt.

Durch puren Zufall kam kurz darauf ein Notarzt-Fahrzeug an der Unfallstelle vorbei. Der Fachmann leistete dem Autofahrer sofort Erste Hilfe und alarmierte weitere Rettungskräfte.

Feuerwehr und Rettungsdienst konnten den Verletzten schnell aus seinem Fahrzeug befreien. Der Mann wurde zur Behandlung in Krankenhaus gebracht.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Die Berufsfeuerwehr Ratingen, der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Rettungsdienst waren im Einsatz.

Titelfoto: Feuerwehr Ratingen

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0