Schwere E-Scooter-Unfälle am Wochenende in Köln!

Köln - Eine verheerende Unfallbilanz mit E-Scootern zog die Kölner Polizei am Montag.

In Köln haben sich am Wochenende einige schwere Unfälle mit E-Scootern ereignet. (Symbolbild)
In Köln haben sich am Wochenende einige schwere Unfälle mit E-Scootern ereignet. (Symbolbild)  © Axel Heimken/dpa

Insgesamt wurden den Beamten sechs Unfälle mit E-Scootern während des Wochenendes gemeldet.

Bei fünf Unfällen stürzten die Fahrer jeweils von selbst. Vier der Unfallfahrer hatten Alkohol getrunken.

  • Den Anfang machte am Freitag ein Mann (33) in Köln-Lindenthal. Er stürzte auf der Bachemer Straße. Der Mann hatte um 7 Uhr morgens mehr als zwei Promille Alkohol im Blut. Er musste mit Platzwunden ins Krankenhaus.
Köln: Mercedes-Fahrer rast durch Köln-Kalk: Flucht vor Polizei endet mit Unfall
Köln Crime Mercedes-Fahrer rast durch Köln-Kalk: Flucht vor Polizei endet mit Unfall
  • Wenige Stunden später krachte ein E-Scooter-Fahrer (49) in Köln-Vingst mit einem Moped-Fahrer (60) zusammen.
  • Am Samstag um 0.30 Uhr zogen Polizisten auf der Zülpicher Straße zwei Personen auf einem E-Scooter aus dem Verkehr. Beim angetrunkenen Fahrer fanden sie Drogen und einen Teleskopschlagstock.
  • In Köln-Deutz stürzte ein Mann (35) zur etwa gleichen Zeit betrunken als Beifahrer von einem E-Scooter. Er schlug sich laut Polizei die Zähne aus und kam mit Verdacht auf Kieferbruch in ein Krankenhaus.

Weitere E-Scooter-Unfälle am Samstag und Sonntag in Köln

  • Eine Stunde später ereignete sich der nächste Sturz in der Kölner Südstadt. Hier fiel ein betrunkener Mann (40) gegen 1.30 Uhr an der Roland Straße / Ecke Zugweg mit zwei Promille vom E-Scooter. Er kam mit Schürf- und Schnittwunden in ein Krankenhaus. Die Polizei nahm ihm seinen Führerschein ab.
  • Am Sonntag krachte es dann um 4 Uhr morgens in Köln-Ehrenfeld. Ein betrunkener 17-Jähriger erlitt schwere Knieverletzungen, als er gegen eine Streusalzkiste krachte. Diese stand laut Polizei auf dem Gehweg der Venloer Straße. Der Junge kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Auch er hatte etwa zwei Promille Alkohol im Blut.
  • Am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr stürzte ein junger Mann (20) auf der Posadowskystraße in Köln-Höhenhaus. Er brach sich die Hand und kam ebenfalls ins Krankenhaus.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Köln Unfall: