Audi-Fahrerin verwechselt Gas und Bremse: 60.000 Euro Schaden

Velbert – Weil sie Gas- und Bremspedal verwechselt hat, ist in Velbert eine Seniorin (84) mit ihrem Audi A3 in eine Tankstelle gebrettert. Dabei hat sie zwei Zapfsäulen demoliert und einen Schaden von etwa 60.000 Euro verursacht.

Die Seniorin (84) ist mit ihrem weißen Audi A3 in zwei Zapfsäulen gefahren, weil sie Gas und Bremse verwechselt hat.
Die Seniorin (84) ist mit ihrem weißen Audi A3 in zwei Zapfsäulen gefahren, weil sie Gas und Bremse verwechselt hat.  © Feuerwehr Velbert

Verletzt wurde die Fahrerin bei dem Crash am Mittwoch im Kreis Mettmann nicht. Sie kam aber vorsorglich in eine Klinik in Niederberg zur Untersuchung, wie die Polizei mitteilte.

Die Seniorin war gegen 11.45 Uhr ungebremst von der Fahrbahn auf das Tankstellengelände an der Friedrich-Ebert-Straße gefahren.

Sie rammte dann nach Feuerwehrangaben eine Zapfsäule und zerstörte eine weitere vollständig.

Für die Bergungsmaßnahmen und aus Sorge, es könne eine größere Menge Kraftstoff aus Zapfanlage oder Fahrzeug auslaufen, rückte ein Großaufgebot der Feuerwehr an.

Die ganze Anlage wurde vorsichtshalber abgeschaltet. Die Einsatzkräfte streuten Ölbindemittel aus und prüften den Bereich mit Explosionswarngeräten.

Straße und Tankstelle wurden abgesperrt. Der Audi musste abgeschleppt werden.

Zwei Zapfsäulen wurden bei dem Crash stark beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 60.000 Euro.
Zwei Zapfsäulen wurden bei dem Crash stark beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 60.000 Euro.  © Feuerwehr Velbert

Ein Teil der Friedrich-Ebert-Straße war zwischenzeitlich komplett gesperrt. Der Feuerwehreinsatz hat gute dreieinhalb Stunden gedauert.

Titelfoto: Feuerwehr Velbert

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0