Skoda-Fahrerin gerät in Gegenverkehr und kollidiert mit Linienbus

Wermelskirchen – Eine vereiste Straße soll in Wermelskirchen zu einem Unfall zwischen einem Skoda und einem Linienbus geführt haben.

Die Fahrerin des schwarzen Skodas wurde beim Zusammenstoß mit dem Linienbus schwer verletzt.
Die Fahrerin des schwarzen Skodas wurde beim Zusammenstoß mit dem Linienbus schwer verletzt.  © Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Nach Angaben der Polizei wurde die 42-jährige Autofahrerin bei der Kollision schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus.

Nach ersten Ermittlungen war die Frau aus Wipperfürth am Freitag gegen 8 Uhr auf der L 409 im Stadtteil Halzenberg unterwegs, als ihr ein Linienbus entgegenkam.

Die Beamten vermuten, dass der Skoda wegen Glätte in einer Rechtskurve auf die Spur des Busses geriet. Bei dem Zusammenstoß wurde das schwarze Auto auf der Fahrerseite stark beschädigt.

Der Busfahrer und seine drei Fahrgäste blieben laut Polizei unverletzt.

Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt circa 20.000 Euro geschätzt. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme wurde die L409 in Halzenberg komplett gesperrt.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0