Heftiger Crash zwischen Auto und LKW: Feuerwehr muss Fahrer befreien

Windeck/Rhein-Sieg-Kreis/NRW – Am Dienstag sind in Windeck ein Auto und ein Lastwagen zusammengestoßen. Die Feuerwehr musste anrücken, um den Autofahrer zu befreien.

Das schwarze Auto landete mit einem Totalschaden im Graben.
Das schwarze Auto landete mit einem Totalschaden im Graben.  © Thomas Kraus

Die beiden Fahrzeuge kollidierten gegen 13 Uhr auf der L147, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer des Fahrzeugs zog sich schwere Verletzungen zu.

Laut den Beamten war der LKW-Fahrer (30) mit seinem Sattelzug in Richtung Weyerbusch unterwegs, als ihm in einer engen Rechtskurve ein Auto entgegen kam.

Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Auto gegen das Heck des Sattelzugs prallte. Dadurch schleuderte der Wagen erst in einen Graben und dann gegen einen Baum.

Der Fahrer (53) aus Altenkirchen wurde in dem stark deformierten Fahrzeug eingeschlossen, so die Beamten. Er konnte von der Feuerwehr befreit werden.

Der 53-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Das Auto musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden. Es wurden Ermittlungen eingeleitet, um zu klären, wer der Unfallverursacher ist, teilte die Polizei mit.

Titelfoto: Thomas Kraus

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0