WDR streicht Drittliga-Spiele aus dem Programm

Köln – Der WDR wird laut einem Medienbericht vorerst auf Live-Übertragungen von Drittligaspielen verzichten.

Der WDR verzichtet vorerst auf weitere Live-Spiele in der dritten Liga.
Der WDR verzichtet vorerst auf weitere Live-Spiele in der dritten Liga.  © Bernd Thissen/dpa

Darüber berichtete das Portal liga3-online.de. Die Entscheidung sei aus "betrieblichen Gründen" gefallen, heißt es weiter.

In dieser Saison sind mit dem FC Viktoria Köln, dem MSV Duisburg, dem KFC Uerdingen und dem SC Verl vier Vereine aus dem West in der 3. Liga aktiv.

Statt Fußball wird der Sender am Samstagnachmittag auf andere Inhalte wie Dokumentationen zurückgreifen. Mangelndes Interesse soll kein Grund sein. 

Eine kleine Hoffnung gibt es für die Fans aber noch. Möglicherweise werden zum Saisonende spannende Duelle im Kampf um den Aufstieg oder Klassenerhalt gezeigt.

Ganz leer gehen die Zuschauer bis dahin auch nicht aus. Denn andere Sender wie der NDR oder der MDR werden weiterhin Spiele unter Beteiligung von Westvereinen übertragen.


In der vergangenen Saison hatte der WDR noch 24 Spiele live übertragen. 

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0