Das Wetter in NRW bleibt (vorerst) traumhaft sonnig!

Köln/NRW - Ein Hoch über der Nordsee bringt in Nordrhein-Westfalen auch in der neuen Woche viel Sonnenschein beim Wetter.

Zwei Frühaufsteher verbringen am Sonntag den Morgen am Ufer des Baldeneysees.
Zwei Frühaufsteher verbringen am Sonntag den Morgen am Ufer des Baldeneysees.  © Roland Weihrauch/dpa

Es bleibe zunächst relativ kühl, sagte eine Meteorologin am Sonntag.

Im Laufe der Woche soll es jedoch etwas wärmer werden.

Am Sonntag und Montag liegen die Temperaturen noch um 22 bis 23 Grad.

Sotheby's kommt nach Köln: Villa am Rhein wird neuer Standort des berühmten Auktionshauses
Köln Wirtschaft Sotheby's kommt nach Köln: Villa am Rhein wird neuer Standort des berühmten Auktionshauses

Ab Dienstag und Mittwoch seien dann 25 Grad möglich, so die Meteorologin.

Die Nächte kühlen deutlich ab, mit Temperaturen unter 10 Grad.

Ein Ende des frühsommerlichen Wetters ist aber bereits in Sicht: Nach Angaben des DWD sollen am Donnerstag Schauer und Gewitter aufziehen.

In ganz Nordrhein-Westfalen sind am Wochenende Tausende Menschen draußen unterwegs gewesen, um das gute Wetter und Lockerungen der Corona-Einschränkungen auszukosten.

Ob beim gemeinsamen Eisessen draußen an den Tischen, beim entspannten Stadtbummel mit Stöbern in den Läden ohne Testpflicht oder beim Ausflug im größeren Familien- und Freundeskreis: An vielen Orten im Land war zum ersten Mal seit Monaten wieder mehr Normalität möglich.

Besonders gut besucht waren am Sonntag die bekannten Ausflugsziele im Land. Zahlreiche Tagestouristen schlenderten etwa durch das mittelalterliche Zentrum der Eifel-Gemeinde Monschau und genossen Eis oder Kuchen in der geöffneten Außengastronomie.

Viele Touristen nutzen sommerliches Wochenende

Am Sonntag besuchten viele Menschen Monschau in der Eifel.
Am Sonntag besuchten viele Menschen Monschau in der Eifel.  © Jonas Güttler/dpa

Nicht nur tagsüber, auch nachts waren die Innenstädte voller Menschen.

Die neugewonnenen Freiheiten durch die am Freitag in Kraft getretene aktualisierte Corona-Schutzverordnung nutzten viele aus - einige übertrieben dabei allerdings: In Lippstadt fluteten nach Angaben der Polizei 500 "erlebnishungrige junge Erwachsene" die Innenstadt.

Die Gaststätten waren danach so überfüllt, dass die Wirte Ordnungsamt und Polizei alarmierten.

Köln: Diebstahl-Versuch am Kölner Standesamt, Frau zu Boden gerissen!
Köln Crime Diebstahl-Versuch am Kölner Standesamt, Frau zu Boden gerissen!

In Köln lösten Einsatzkräfte in der Nacht zum Sonntag eine private Party mit 200 Teilnehmern in einem Waldgebiet auf. In der Innenstadt verstießen 50 Anhänger des 1. FC Köln bei einer Feier anlässlich des Klassenerhalts ihrer Fußballmannschaft gegen Corona-Regeln. Dabei gab es auch Platzverweise.

NRW-Innenminister Herbert Reul (68, CDU) verschaffte sich am Samstagabend ein persönliches Bild von der Umsetzung des Alkohol- und Verweilverbots in der Düsseldorfer Altstadt.

"Die allermeisten haben sich an die Regeln gehalten. Die Nacht verlief im Großen und Ganzen friedlich", sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf.

Titelfoto: Jonas Güttler/dpa

Mehr zum Thema Köln Wetter: