Mäßig warmes Wetter: Kurze Gewitter und Windböen in NRW möglich

Offenbach - Die Menschen in Nordrhein-Westfalen müssen sich auf Windböen und kurze Gewitter einstellen.

Auch in Köln müssen sich die Menschen auf kurze Gewitter bei Temperaturen zwischen 22 und 24 Grad einstellen. (Symbolbild)
Auch in Köln müssen sich die Menschen auf kurze Gewitter bei Temperaturen zwischen 22 und 24 Grad einstellen. (Symbolbild)  © 123RF/sborisov

Am Mittwoch wird es zeitweise stärker bewölkt mit Schauern, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Vereinzelt können kurze Gewitter mit Sturmböen auftreten.

Die Temperaturen erreichen 22 bis 24 Grad. In der Nacht bleibt es wechselnd bewölkt bei Tiefstwerten zwischen 16 und 14 Grad.

Für Donnerstag wird ebenfalls wechselnde Bewölkung erwartet, nur im Bergland können einzelne Schauer auftreten.

Köln: "Der geteilte Picasso": Museum Ludwig zeigt Kunst-Ausstellung mit besonderen Funden
Köln "Der geteilte Picasso": Museum Ludwig zeigt Kunst-Ausstellung mit besonderen Funden

Es wird mäßig warm bei Höchstwerten zwischen 20 und 23 Grad. Im Nordwesten und im Bergland sind starke, stürmische Böen möglich.

In der Nacht zu Freitag lockert die Bewölkung auf. Die Temperaturen fallen auf 13 bis 10 Grad.

Titelfoto: 123rf/sborisov, dwd.de (Bildmontage)

Mehr zum Thema Köln Wetter: