Nach Wetter-Drama: So entwickelt sich die Lage am Wochenende

Düsseldorf/Essen – Besserung ist in Sicht: Nach den heftigen Unwettern in den vergangenen Tagen beruhigt sich die Wetterlage am Wochenende in Nordrhein-Westfalen.

Das Regen-Unwetter in NRW hat auf zahlreichen Autobahnen für überflutete Fahrbahnen gesorgt.
Das Regen-Unwetter in NRW hat auf zahlreichen Autobahnen für überflutete Fahrbahnen gesorgt.  © Vincent Kempf/dpa

Am Freitag soll es nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) nur noch vereinzelt Schauer geben.

Auch Gewitter mit Starkregen seien nur noch wenig wahrscheinlich, teilte eine Meteorologin mit. Die Höchstwerte bei den Temperaturen erreichen demnach 20 bis 24 Grad.

Am Samstag wird es nach der Vorhersage zunehmend freundlicher.

Köln: Alarm am Kölner Heumarkt: Brand über Eisdiele von Lukas Podolski
Köln Alarm am Kölner Heumarkt: Brand über Eisdiele von Lukas Podolski

Nach einer dichten Bewölkung am Morgen lockert der Himmel im Laufe des Tages weiter auf. Die Temperaturen erreichen maximal 23 bis 26 Grad.

Auch der Sonntag bleibt voraussichtlich niederschlagsfrei. Es wird heiter bis sonnig bei Höchstwerten zwischen 23 und 27 Grad.

Am Freitagabend soll es in Nordrhein-Westfalen bewölkt, aber trocken sein.
Am Freitagabend soll es in Nordrhein-Westfalen bewölkt, aber trocken sein.  © Screenshot/dwd.de

Hier gibt es alle Entwicklungen zur Wetter-Katastrophe in NRW im Überblick.

Titelfoto: Montage: Screenshot/dwd.de, Vincent Kempf/dpa

Mehr zum Thema Köln Wetter: