Nebel und Kälte: Woche startet mit trübem Winterwetter

Köln - Beim Spaziergang ist warme Kleidung angesagt: Das Wetter in Nordrhein-Westfalen bleibt in der neuen Woche winterlich und trüb. Die Sonne lässt sich nur ganz selten blicken.

In Nordrhein-Westfalen bleibt das Wetter auch zum Wochenstart winterlich und trüb. Die Sonne lässt sich nur ganz selten blicken (Symbolbild).
In Nordrhein-Westfalen bleibt das Wetter auch zum Wochenstart winterlich und trüb. Die Sonne lässt sich nur ganz selten blicken (Symbolbild).  © Oliver Berg/dpa

Besonders vormittags gibt es dichten Nebel, der sich bei mäßigem Wind nur langsam auflöst, wie der Deutsche Wetterdienst am Sonntag mitteilte.

Die Temperaturen fallen nachts vielerorts unter null Grad.

Tagsüber steigen sie dann leicht in den Plusbereich, am Dienstag sogar bis zu acht Grad am Niederrhein. Dazu fällt öfter Regen, im Bergland auch Schnee.


Vor allem in den Hochlagen des Sauerlands und der Eifel müssen die Menschen mit Glätte rechnen.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Köln Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0