Unwettergefahr in NRW: Gebietsweise anhaltender Starkregen möglich!

NRW - Die Menschen in Nordrhein-Westfalen müssen sich auf ungemütliches Wetter einstellen.

Über einem Feld braut sich ein Unwetter zusammen. Auch in NRW müssen die Menschen sich auf ungemütliches Wetter einstellen. (Symbolbild)
Über einem Feld braut sich ein Unwetter zusammen. Auch in NRW müssen die Menschen sich auf ungemütliches Wetter einstellen. (Symbolbild)  © 123RF/chalabala

Der Donnerstag beginne mit Nebel und einzelnen Schauern, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Ab Mittag sind gebietsweise kräftige Schauer und Gewitter zu erwarten.

Lokal können demnach in der Osthälfte Regenmengen von stündlich bis zu 30 Litern pro Quadratmetern fallen. Vereinzelt seien Mengen um die 40 Liter pro Quadratmeter binnen mehreren Stunden nicht ausgeschlossen.

Auch Hagel ist nicht ausgeschlossen.

Graue Wolkendecke über NRW, dafür bleibt es überwiegend trocken
Köln Wetter Graue Wolkendecke über NRW, dafür bleibt es überwiegend trocken

Die Temperaturen liegen zwischen 22 und 24 Grad. In der Nacht klingen die Schauer zögerlich ab bei Tiefsttemperaturen zwischen 15 und 11 Grad.

Am Freitag bleibt es überwiegend bewölkt und nass. Der DWD schließt Gewitter ebenfalls nicht aus. Im Laufe des Tages kommt es zu mehr Auflockerungen.

Die Temperaturen steigen auf 21 bis 23 Grad. Die Nacht bleibt trocken bei Tiefstwerten zwischen 15 und 12 Grad.

Titelfoto: 123RF/chalabala, dwd.de (Bildmontage)

Mehr zum Thema Köln Wetter: