Wetterdienst kündigt in Teilen von NRW Gewitter mit Starkregen an

Offenbach - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Nordrhein-Westfalen weitere Schauer und Gewitter vorhergesagt.

Für NRW hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) weitere Schauer und Gewitter vorhergesagt. (Symbolbild)
Für NRW hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) weitere Schauer und Gewitter vorhergesagt. (Symbolbild)  © 123RF/madrabothair

Vom Mittag an kann es am Mittwoch vor allem im Osten und Süden kurze Gewitter mit Starkregen geben, wie der DWD am Morgen mitteilte.

Lokal können demnach Regenmengen von stündlich bis zu 25 Litern pro Quadratmeter fallen.

Die Höchsttemperaturen liegen am Mittwoch zwischen 21 und 23, auf dem Kahlen Asten bei 16 Grad.

Köln: Vor Grundschule: Falscher Zebrastreifen auf die Straße gemalt
Köln Vor Grundschule: Falscher Zebrastreifen auf die Straße gemalt

In der Nacht zum Donnerstag klingen die Schauer ab. Örtlich kann es neblig werden bei Tiefsttemperaturen von etwa 12 Grad, im Bergland etwa 9 Grad.

Am Donnerstag ist es zunächst örtlich weiterhin neblig. Es bleibt aber überwiegend trocken, auch mit heiteren Abschnitten.

Im Tagesverlauf kann es gebietsweise zu Schauern kommen, vereinzelt auch zu kurzen Gewittern. Die Temperaturen steigen auf 21 bis 23 Grad.

Titelfoto: 123RF/madrabothair, dwd.de (Bildmontage)

Mehr zum Thema Köln Wetter: