Wie lange hält der Frost in NRW noch an?

Düsseldorf/Essen – Nach der Eiszeit der letzten Tage steht Nordrhein-Westfalen ein sonniges Wochenende bevor.

Zum Wochenbeginn sollen die Temperaturen in NRW wieder milder werden. (Symbolbild)
Zum Wochenbeginn sollen die Temperaturen in NRW wieder milder werden. (Symbolbild)  © Oliver Berg/dpa

"Es wird ziemlich freundlich, aber auch noch recht kalt", sagte ein Sprecher vom Deutschen Wetterdienst in Essen.

Im Rheinland erreichen die Temperaturen am Samstag höchstens 1 Grad, in Ostwestfalen herrscht weiterhin Dauerfrost bei höchstens minus 4 Grad.

Die Nacht auf Sonntag wird dann nochmal frostig: Im Rheinland können die Werte auf minus 9 Grad sinken, in Westfalen in der Fläche auf bis zu minus 15 Grad. Über Schnee könne es auch wieder bis zu minus 20 Grad kalt werden.

Wetterdienst kündigt erneut Gewitter mit örtlichem Starkregen in NRW an
Köln Wetter Wetterdienst kündigt erneut Gewitter mit örtlichem Starkregen in NRW an

Mit einem weinenden Auge werden Karnevalsfans auch am Sonntag ins Wetter blicken: Wieder wird es sonnig.

Am Rhein werden bis zu 4 Grad erreicht, in Ostwestfalen und im Sauerland hält sich Dauerfrost bei 0 bis minus 3 Grad. In der Nacht wird es "nur" noch bis zu minus 10 Grad kalt. Von Westen her zieht Bewölkung auf.

Zu Beginn des Wochenendes werden in NRW wieder zweistellige Minusgrade erreicht.
Zu Beginn des Wochenendes werden in NRW wieder zweistellige Minusgrade erreicht.  © Screenshot/dwd.de

Ab Montag rechnen die Experten dann mit milderen Temperaturen. Auch kann es Niederschlag geben. Ob als gefrierender Regen oder Schnee, der in Regen übergeht, war bislang noch unsicher. In jedem Fall würden es aber wohl keine großen Mengen, so Bötzel. Bei Regen könne Glätte die Folge sein, "weil die Böden noch gefroren sind".

Titelfoto: Montage: Screenshot/dwd.de, Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Köln Wetter: