Wie plant "Let's Dance"-Siegerin Lili Paul-Roncalli ihre Zukunft?

Köln – Artistin Lili Paul-Roncalli (22) hat sich am Freitagabend zur Siegerin von "Let's Dance" getanzt. In einem RTL-Interview sprach sie nun über ihre Zukunftspläne.

Lili Paul-Roncalli (22) und Profitänzer Massimo Sinató (39) gewannen die RTL-Show "Let's Dance".
Lili Paul-Roncalli (22) und Profitänzer Massimo Sinató (39) gewannen die RTL-Show "Let's Dance".  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Von Beginn an hatte die Zirkustochter an der Seite des Profis Massimo Sinató überzeugen können. Nach einem hochklassigen Finale war der Sieg recht knapp ausgefallen.

Lili gab sich mit etwas zeitlichem Abstand immer noch sehr demütig. Sie genieße den Moment und habe eigentlich gar nicht mit dem Triumph gerechnet.

Mit einer Aussage überrascht sie dann schon etwas: "Es war nie so mein großer Traum, ins Fernsehen zu kommen." Plant sie also keine weitere TV-Karriere?

Dieser Frage weicht die 22-Jährige etwas aus. Sie spricht von "Let's Dance" als "wunderbarer Erfahrung". Aber sie wolle auch nicht "in jedem TV-Format" mitwirken.

Denn was sie geprägt hat, will sie nicht aufgeben: "Mein Leben war immer der Zirkus." Dort fühle sie sich "zu Hause". Das war immer mein Zuhause." Ein Leben ohne ihr "Zuhause" könne sie sich eigentlich gar nicht vorstellen.

Lili Paul-Roncalli nach ihrem Sieg mit Vater Bernhard Paul.
Lili Paul-Roncalli nach ihrem Sieg mit Vater Bernhard Paul.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Für alle Tanz-Fans gibt es übrigens am kommenden Freitag (29. Mai) noch einen "Let's Dance"-Nachschlag. Bei der "Profi-Challenge" (20.15 Uhr, RTL) werden neun Paare aus Profitänzern gegeneinander antreten.

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0