Willi Herren muss Insolvenz anmelden

Köln – Die Corona-Krise machte offenbar auch ihm zu schaffen: Unterhaltungskünstler Willi Herren (44) hat Insolvenz angemeldet.

Willi Herren (44) musste Insolvenz anmelden (Archivbild).
Willi Herren (44) musste Insolvenz anmelden (Archivbild).  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Dies bestätigte der Sänger gegenüber RTL. Der 44-Jährige wollte sich zu den Details der Pleite nicht weiter äußern.

Damit bleibt die Schuldenhöhe vorerst unbekannt.

Herren hatte bereits im März in einem Interview mit RTL über seine finanziellen Sorgen aufgrund der Corona-Krise gesprochen. Damals deutete er an, über den Gang zum "Amt" nachzudenken, um finanzielle Hilfen zu erhalten.

Großveranstaltungen sind in Deutschland noch bis Ende August verboten. Daher ist die Event-Branche besonders von den Einschränkungen betroffen.

Möglich sind daher im Moment nur kreative Konzepte wie beispielsweise Konzerte mit Abstand im Autokino. Ende Mai war Willi Herren beim Auto-Konzert "Mallorca mit Abstand" aufgetreten.

Privat läuft es für Willi Herren dagegen besser. Nach einer zwischenzeitlichen Trennung von seiner Frau Jasmin (41) sind die beiden seit Februar 2020 wieder ein Paar (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0