Corona-Impfstoff kann bei Fillern Schwellungen verursachen

USA - Aufgespritzte aufgepasst! Eine Dermatologin in den USA hat davor gewarnt, dass der Corona-Impfstoff von Moderna bei Menschen mit Fillern, also kosmetischen Unterspritzungen im Gesicht, Schwellungen verursachen kann.

Wer eine kosmetische Unterspritzung hat, könnte besondere Nebenwirkungen nach der Corona-Impfung zu spüren bekommen.
Wer eine kosmetische Unterspritzung hat, könnte besondere Nebenwirkungen nach der Corona-Impfung zu spüren bekommen.  © Montage: 123rf.com/Olena Yakobchuk, 123rf.com/Volodymyr Tverdokhlib

Laut der US-Behörde für Arzneisicherheit sollen Leute mit kosmetischen Gesichtsfillern und auch Lippenfüllern teilweise mit Schwellungen und Entzündungen auf den Moderna-Impfstoff reagiert haben, berichtet "Daily Mail".

Mehrere Studienteilnehmer, die den Moderna-Impfstoff erhielten, hätten über diese Nebenwirkungen berichtet. Demnach bekamen sie alle eine Schwellung in dem Bereich, in dem der Füllstoff platziert wurde.

Zwei der Patienten hatten sechs Monate vor der Gabe des Impfstoffes einen Wangenfüller spritzen lassen, ein weiterer zwei Tage nach der Impfung einen Lippenfüller.

Die Dermatologin Dr. Shirley Chi aus Kalifornien sagte dazu, dass die Reaktionen immunologisch seien und alle Nebenwirkungen leicht mit Steroiden und Antihistaminika behandelt werden können.

Heißt laut Dr. Chi im Klartext: Kein Grund zur Sorge!

Trotz Fillern nicht von einer Impfung abhalten lassen

"Ihr Immunsystem (...) wird schneller, wenn Sie einen Impfstoff erhalten. So soll es funktionieren", sagte die Ärztin. Sie erklärte weiter: "Es ist sinnvoll, dass Sie in bestimmten Bereichen eine Immunantwort sehen, in denen eine Substanz ist, die in Ihrem Körper nicht natürlich vorkommt."

Sie fügte noch hinzu, dass sich Personen mit Fillern nicht davon abhalten lassen sollten, sich impfen zu lassen.

Prominente, die sich zu ihren Beauty-Eingriffen bekennen, darunter die US-amerikanische Reality-TV-Teilnehmerin und Geschäftsfrau Kylie Jenner (23) sowie die Schauspielerinnen Bella Thorne (23, "O.C., California") und Megan Fox (34, "Transformers"), aber auch Negativ-Beispiele wie Model Lindsay Lohan (34) oder Sängerin Christina Aguilera (40, "Lady Marmalade") könnten nach einer Corona-Impfung wegen der Filler in ihren Gesichtern also Nebenwirkungen haben.

Titelfoto: Montage: 123rf.com/Olena Yakobchuk, 123rf.com/Volodymyr Tverdokhlib

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0