"Einen Chickenburger ohne Salat bitte": McDonald's-Bestellung geht komplett schief!

Großbritannien - Ein McDonald's-Kunde hatte genug vom kleingeschnittenen Salat auf seinen Burgern und wollte ihn deshalb abwählen. Dabei war er jedoch etwas übereifrig...

Lewis ist enttäuscht von seiner Bestellung.
Lewis ist enttäuscht von seiner Bestellung.  © Screenshot/Facebook/GIRLSMOUTH

Die Frau von McDonald's-Fan Lewis hielt auf Facebook fest, was ihm kürzlich Kurioses widerfahren ist, berichtete die britische Tageszeitung Daily Star.

Als Lewis seinen Chickenburger zu sich nach Hause bestellte, wollte er auf den Salat und das Gemüse verzichten. Praktischerweise kann man solche Wünsche bei McDonald's seit einiger Zeit äußern.

In der Online-Bestellung musste Lewis deshalb bei den Zutaten des Burgers die Häkchen hinter dem Salat, der Tomate und den Gürkchen entfernen. Zudem wollte der junge Mann anstelle von Mayonnaise eine zusätzliche Portion Ketchup. Auch dies geht ganz einfach auszuwählen - eigentlich.

Denn Lewis hatte offenbar so seine Probleme mit der Essens-Bestellung.

Der Brite wählte nämlich nicht nur das Gemüse und die Mayo ab, sondern auch die Brötchen und das Fleisch. Er entfernte aus Versehen jede Option, die zur Wahl stand und fügte Ketchup einmal hinzu.

Am Ende bekam Lewis genau das: Ketchup in der typischen McDonald's-Schachtel. Und damit ist er nicht einmal der Erste.

3 britische Pfund für den "Burger" plus 4 weitere Pfund für die Lieferung nach Hause musste der Mann dafür zahlen - umgerechnet etwa 7,76 Euro. Im Netz wird er dafür nun gefeiert.

Internet feiert McDonald's-Bestell-Fails

Eine McDonald's-Werbetafel wirbt am späten Abend für das Fast-Food-Lokal (Symbolbild).
Eine McDonald's-Werbetafel wirbt am späten Abend für das Fast-Food-Lokal (Symbolbild).  © Unsplash/Carlos Macías

Mehr als 7300 "Gefällt mir"-Angaben erhielt Lewis' Frau für die Geschichte zu diesem unterhaltsamen Essens-Fail laut Daily Star bereits. "Man kann förmlich den Schmerz in seinen Augen sehen", stellte ein Kommentator in der privaten Facebook-Gruppe "Girlsmouth", in der der Beitrag geteilt wurde, treffend fest.

Die Facebook-User sollen der Zeitung zufolge jedoch nicht nur mit Hohn und Spott reagiert haben, sondern sich mit dem hungrigen Mann solidarisiert haben.

So gestanden viele Nutzer des sozialen Netzwerks, auch selbst schon mal solch eine Sinnlos-Bestellung getätigt zu haben.

"Ich bestellte einmal ein Chickenburger ohne Salat, Hühnchen und Brötchen. WTF", erzählte einer, der nur Mayonnaise bekam.

Ein anderer Kommentator: "Ich habe versehentlich das Brötchen von einem Burger von McDonald's entfernt und war absolut am Boden zerstört. Nur das Hühnchen, Mayo und Salat kamen."

"Ehrlich gesagt passiert mir das so oft, weil ich ein 'nur Fleisch mit Käse'-Esser bin, hahaha", erklärte ein Dritter unter dem Facebook-Beitrag.

Ob Lewis das wieder ein bisschen aufgebaut hat, ist nicht bekannt. Bei der nächsten Bestellung wird er aber bestimmt mehrfach kontrollieren, welche Zutaten er abwählt.

Titelfoto: Collage: Unsplash/Carlos Macías, Screenshot/Facebook/GIRLSMOUTH

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0