Mitarbeiter zeigt's: So lustlos wird die letzte Bestellung des Tages bei McDonald's zubereitet!

USA - Jeder, der schon mal nach 20 Uhr bei McDonald's einen Burger bestellt hat, dürfte mindestens einmal enttäuscht vom Ergebnis der Bestellung gewesen sein. Ein Mitarbeiter offenbart nun, wie es dazu kommt.

Dieser Burger gelang einem McDonald's-Angestellten gut. (Symbolbild)
Dieser Burger gelang einem McDonald's-Angestellten gut. (Symbolbild)  © Unsplash/Quinton Coetzee

Wer kennt das nicht: Es ist spätabends, man will nur noch schnell etwas auf dem Heimweg essen und viel kosten soll es bestenfalls auch nicht. Wie praktisch, dass McDonald's an vielen Stellen bis in die Nacht geöffnet ist.

Doch der Burger kann zum Albtraum werden: Viel Soße, labbrige Brötchen und der Salat fällt rundherum heraus. 

Zugegeben, so läuft es nicht immer ab. Aber ab und an bekommt der Bestellende solch einen Burger überreicht und merkt es viel zu spät. 

McDonald's-Mitarbeiter Will zeigte nun auf der sozialen Videoplattform TikTok, wie es zu solchen Burgern kommt.

Unter dem Titel "Wenn jemand zwei Minuten vor der Schließung einen Burger bestellt" veröffentlichte Will einen 18 Sekunden langen Videoclip.

McDonald's: Kurz vor Feierabend schwindet die Lust auf Kundschaft

Viel Soße und der Käse ging daneben, aber der Burger musste fertig werden.
Viel Soße und der Käse ging daneben, aber der Burger musste fertig werden.  © Montage: Screenshots/TikTok/willbirn (2)

Trotz der Kürze des Videos wird dem Zuschauer schnell klar, dass die Angestellten so kurz vor dem Feierabend keine richtige Lust mehr auf Kundschaft haben.

Der typische Pappkarton für die Speise wurde im Video zuerst mit beiden Brötchenhälften bestückt. Dass diese exakt dort liegen blieben, wo sie sollten, lag wohl nur an der passgenauen Größe der Verpackung. 

Danach portionierte Will die Soße auf den Brötchen. Das Prinzip "viel hilft viel" fand in diesem Moment das erste Mal Anwendung. Auf beiden Seiten wurde so viel Soße aufgetragen, dass sie schon von den Brötchen herunterlief. 

Darauf sollte etwas Salat folgen. Doch auch hier wurde überschwänglich gearbeitet: Reichlich eine Hand voll Eisbergsalat kam auf die untere Hälfte des Brötchens. 

Anschließend warf Will eine Scheibe Käse - und traf das Brötchen bestenfalls mäßig. Eine Hälfte der Käsescheibe hing sogar außerhalb der Verpackung. Die andere Hälfte berührte das Brötchen nur zum Teil.

Burger-Video nur ein Witz?

Das Fleisch wurde hineingeprügelt, dann war der Burger bereit für den Verkauf.
Das Fleisch wurde hineingeprügelt, dann war der Burger bereit für den Verkauf.  © Montage: Screenshots/TikTok/willbirn (2)

Daraufhin nahm der McDonald's-Angestellte ein Stück Fleisch und schlug es auf die untere Brötchenhälfte. Diese dürfte spätestens zu diesem Zeitpunkt endgültig zermatscht sein.

Wer jetzt dachte, der Käse wurde noch einmal ordentlich platziert, irrt: Die Scheibe blieb exakt so Fehl am Platz liegen. Als der Karton letztlich zugeklappt wurde, ragte sie noch immer heraus. Ordentlich geschlossen wurde die Verpackung dadurch nicht.

Doch der Mitarbeiter gab Entwarnung: An sein Video schrieb er in Hashtags ironisch "Verborgenes Talent" und "Joke". Der Clip soll also ein Witz sein. 

Auf dem TikTok-Account von Will finden sich weitere Videos, in denen er Burger verhunzt. Ob die Speisen tatsächlich nicht verkauft werden, bleibt jedoch unklar. Dieser Clip wurde bereits über 40 Millionen Mal aufgerufen, bekam jedoch "nur" eine Million "Gefällt mir"-Angaben.

Titelfoto: Montage: Unsplash/Quinton Coetzee, Screenshot/TikTok/willbirn

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0