Notruf-Nummern für Heiligabend und Weihnachten in Frankfurt und Hessen

Frankfurt am Main - Der Heiligabend und die beiden Weihnachtsfeiertage sind für die meisten Menschen eine besinnliche Zeit. Doch auch über Weihnachten können sich Unglücke ereignen. Zum Glück gibt es eine ganze Reihe an Notruf-Nummern, an die Ihr Euch wenden könnt.

Der Rettungsdienst steht auch über die Weihnachtstage bereit, um bei Notfällen zu helfen (Symbolbild).
Der Rettungsdienst steht auch über die Weihnachtstage bereit, um bei Notfällen zu helfen (Symbolbild).  © Nicolas Armer/dpa
Dabei sind natürlich zunächst die beiden wichtigsten Nummern zu nennen, die natürlich auch über die Weihnachtsfeiertage rund um die Uhr besetzt und erreichbar sind:
  • 110 (Polizei/Notruf)
  • 112 (Notarzt/Feuerwehr).

Ebenfalls von großer Bedeutung ist die Telefonnummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes: 116117. Dieser Notruf ist bei allen medizinischen Belangen zu wählen, wenn keine lebensbedrohliche Situation vorliegt. (In letzterem Fall sollte jedoch immer die 112 gewählt werden.)

Im Fall von Vergiftungen ist der Giftnotruf der Universitätsmedizin in Mainz auch für Frankfurt und Hessen zuständig. Die Rufnummer lautet: 0613119240.

Unter Umstände ist auch die Information wichtig, welcher Apotheken-Notdienst in der Nähe zu finden ist. Unter der Servicenummer 08000022833 ist rund um die Uhr eine entsprechende Hotline zu erreichen.

Ebenso kann online unter apotheken.de gesucht werden.

Frauennotruf und Kinderschutz an Weihnachten

Notruf-Nummern bieten Hilfe in Notlagen unterschiedlichster Art (Symbolbild).
Notruf-Nummern bieten Hilfe in Notlagen unterschiedlichster Art (Symbolbild).  © Sophia Weimer/dpa

Auch an Weihnachten kann es zu Streit, im schlimmsten Fall sogar zu Gewalt kommen. Hierfür gibt es eigene Notruf-Nummern, an die Betroffene sich wenden können.

So ist der Frauennotruf Frankfurt unter der Telefonnummer 069709494 zu erreichen. Sollte die Nummer nicht besetzt sein, meldet sich ein Anrufbeantworter. Betroffene sollen ihr Anliegen sowie ihre Telefonnummer in diesem Fall auf Band sprechen, sie werden zurückgerufen. Dabei ist im Fall des Rückrufs die Nummer des Frauennotrufs stets ausgeblendet.

Das Frankfurter Kinder- und Jugendschutz-Telefon ist an Werktagen von 8 bis 23 Uhr sowie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 10 bis 23 Uhr unter der kostenlosen Servicenummer 08002010111 zu erreichen.

"Auch Hinweise aus der Bevölkerung auf eventuell überforderte Eltern und vernachlässigte Kinder werden entgegengenommen", heißt es auf der dazugehörigen Website kinderschutz-frankfurt.de.

EC-Karten, Kreditkarten und SIM-Karten sperren lassen

Wer über die Feiertage sein Smartphone oder seine Brieftasche verliert, der kann zum Glück jederzeit den Sperr-Notruf wählen: 116116. Der Dienst ist an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr erreichbar.

Girocards, Kreditkarten, SIM-Karten, die elektronische Identitätsfunktion des Personalausweises und vieles mehr können auf diesem Weg gesperrt werden.

Die Telefonseelsorge für seelische Notlagen

Ob Einsamkeit, Depression, Trauer oder Trennungsschmerz, die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr ansprechbar und bietet Hilfe und Rat.

Die Seelsorger der Diakonie sind unter der Nummer 08001110111 zu erreichen. Die katholische Telefonseelsorge hat die Telefonnummer 08001110222.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0