Lidl-Kunden aufgepasst: In diesem Beerenmix könnten Noroviren stecken!

Neckarsulm/Paderborn - Lidl-Kunden aufgepasst: Wegen Noroviren wird derzeit ein Beerenmix zurückgerufen.

Der Beerenmix wurde beim Discounter Lidl verkauft. (Montage)
Der Beerenmix wurde beim Discounter Lidl verkauft. (Montage)  © Montage: Roland Weihrauch/dpa, Lidl

Wie der Discounter-Riese am Freitag mitteilt, ruft die Zumdieck GmbH das Produkt "Beerenmix, 750g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5. August 2022 und der Losnummer E19-1780/20000-007 zurück. 

"Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt Noroviren enthalten sind", heißt es in einer Pressenotiz. 

Noroviren verursachen demnach bei Menschen aller Altersgruppen akut beginnende Brechdurchfälle, die zu einem erheblichen Flüssigkeitsverlust führen können. 

"Bei Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen können die Erkrankungen auch schwer verlaufen", heißt es weiter. Lidl rät: "Aufgrund der möglichen Gesundheitsgefahr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt nicht konsumieren."

Der betroffene Beerenmix wurde bei Lidl in allen Bundesländern mit Ausnahme von Berlin, Bremen und dem Saarland verkauft. 

Die Supermarktkette habe sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen: "Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons."

Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers Zumdieck GmbH sowie Tiefkühlobst anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen, teilt das Neckarsulmer Unternehmen mit.

Titelfoto: Montage: Roland Weihrauch/dpa, Lidl

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0