Bacon-Model muss bei Hirn-OP geweckt werden und mit Ärzten reden

Los Angeles (USA) - Die in den USA lebende Australierin Emily Sears (35) litt lange Zeit an einer Gefäßmissbildung, die nun endlich operativ entfernt wurde.

Dieses Werbevideo war Emily Sears (35) Durchbruch.
Dieses Werbevideo war Emily Sears (35) Durchbruch.  © Screenshot/YouTube/Liviu Marica

Bekannt wurde die 35-Jährige weit über die Grenzen Australiens oder der Staaten hinaus, als sie 2016 in einem Werbevideo für "Carl's Jr.", einer Burger-Restaurantkette in den USA, modelte.

Wie von ihr gewohnt war die hübsche Australierin in dem Clip halbnackt. Der gekonnte Umgang mit dem Bacon führte letztlich zum Erfolg des Videos.

Doch seit dem April im vorigen Jahr war für die Blondine nichts mehr wie zuvor: In einem Geschäft soll sie einfach zusammengebrochen sein, berichtete das US-Promiportal "TMZ".

Ärzte stellten daraufhin ein Kavernom direkt an ihrem Gehirn fest. Dabei handelt es sich um eine Missbildung von Gefäßen, die oftmals epileptische Anfälle auslösen kann.

Emily Sears probierte daraufhin mehrere Medikamente aus, doch nichts half so richtig. 

Zum Ende des vergangenen Jahres erlitt sie einen schweren Sturz. Dieser veranlasste die 35-Jährige dazu, sich einer OP zu unterziehen.

Heikler Eingriff ließ wegen Corona lange auf sich warten

"Prost auf die Tatsache, dass wir heute alle aufgewacht sind - wofür bist du dankbar?", schrieb Sears an dieses Foto. Dass sie am Kavernom litt, wusste sie zu diesem Zeitpunkt bereits.
"Prost auf die Tatsache, dass wir heute alle aufgewacht sind - wofür bist du dankbar?", schrieb Sears an dieses Foto. Dass sie am Kavernom litt, wusste sie zu diesem Zeitpunkt bereits.  © Screenshot/Instagram/emilysears

Schnell durchgeführt werden konnte die Operation jedoch nicht. Durch die Ausbreitung des Coronavirus kam es immer wieder zu Termin-Verschiebungen.

In der vergangenen Woche konnte der Eingriff dann schließlich vorgenommen werden. Und, wie es Sears gegenüber "TMZ" schilderte, hatte er es in sich!

Über fünf Stunden mussten die Ärzte an der Australierin Hand anlegen. 

Die Gefäßmissbildung drückte genau gegen ihr Sprachzentrum. Um den Verlust der Fähigkeit des Sprechens zu vermeiden, gingen die Chirurgen überaus präzise vor.

In der Mitte der OP weckten sie deshalb die für Bacon-Burger werbende Frau. Emily Sears musste dann Karteikarten vorlesen, um zu kontrollieren, dass die Ärzte alles richtig machen.

Der Eingriff war offenbar ein voller Erfolg, wie "TMZ" weiter berichtete. Die Ärzte entfernten kein lebenswichtiges Gewebe, die Blondine kann weiterhin sprechen.

Sears ist nun motiviert, wieder zu ihrem vorherigen Leben zurückzukehren, sobald sie sich von dem Eingriff erholt hat.

Mit diesem Bacon-Werbevideo wurde Emily Sears bekannt

Mehr von der hübschen Australierin

Bleibt nun nur noch zu hoffen, dass sich Emily Sears rasch erholt und bald wieder so kreative Videos produziert...

Titelfoto: Screenshot/YouTube/Liviu Marica

Mehr zum Thema Operation:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0