Typ furzt laut und soll 500 Euro Strafe zahlen!

Wien (Österreich) - Weil ein Mann aus Wien laut pupste, soll er nun 500 Euro Strafe zahlen oder sogar eine knappe Woche ins Gefängnis gehen.

Polizisten stehen in einem Park vor einer Sitzbank. (Symbolbild)
Polizisten stehen in einem Park vor einer Sitzbank. (Symbolbild)  © Unsplash/Markus Spiske

Was grotesk klingt, ist tatsächlich gerade in unserem Nachbarland der Fall. Schon am 5. Juni soll ein Mann, der lieber anonym bleiben will, in Gegenwart von Polizisten gefurzt haben und nun dafür belangt werden.

Der Unbekannte teilte in der Nacht zum heutigen Dienstag den entsprechenden Strafbescheid auf dem sozialen Netzwerk Reddit.

Auf diesem ist folgendes zu lesen: "Sie haben den öffentlichen Anstand verletzt, indem Sie vor Polizeibeamten laut einen Darmwind haben entweichen lassen."

Zugrunde liegt § 1 des Wiener Landes-Sicherheitsgesetzes: Verletzung des öffentlichen Anstands. 

Dafür verhängten die Beamten laut Strafbescheid 500 Euro beziehungsweise fünf Tage Ersatzfreiheitsstrafe, falls der Anonyme nicht bezahlen will.

Polizei bestätigt kuriosen Furz-Fall

Die österreichische Tageszeitung "Heute" fragte am Dienstagmorgen bei der Wiener Polizei an, ob der Fall bekannt ist oder es sich um ein Fake handelt.

Polizeisprecherin Irina Steirer daraufhin: "Von uns kann die Erstattung einer Anzeige aufgrund eines derart provokanten Verhaltens bestätigt werden."

Der Brief ist also echt und dem pupsenden Mann drohen wirklich Konsequenzen!

Der Strafbescheid wurde auf abfotografiert und auf Reddit veröffentlicht.
Der Strafbescheid wurde auf abfotografiert und auf Reddit veröffentlicht.  © reddit/valstep

Unbekannter offenbar von Beamten befragt worden

Im Internet erklärten die Beamten weiter, dass niemand angezeigt werde, wenn "versehentlich einmal 'einer auskommt'".

"Der Angezeigte verhielt sich jedoch während der gesamten vorangegangenen Amtshandlung bereits provokant und unkooperativ", so die Landespolizeidirektion auf Twitter. 

Der unbekannte Mann war scheinbar zuvor im Gespräch mit den Polizisten und wollte ihnen keinen Respekt entgegenbringen.

Die Beamten weiter: "Er erhob sich leicht von der Parkbank, blickte die Beamten an und ließ offenbar in voller Absicht einen massiven Darmwind in unmittelbarer Nähe der Beamten ab."

Das wollten sich die Gesetzeshüter nicht gefallen lassen und brachten den Vorfall deshalb zur Anzeige.

Titelfoto: unsplash/Markus Spiske, reddit/valstep

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0