Mann will sich Hände desinfizieren, doch er zapft etwas anderes

USA - Ein älterer Mann ging in ein Geschäft und sah eine Slushi-Eis-Maschine im Eingangsbereich stehen. Es folgte ein großes Missverständnis.

An der Slushi-Eis-Maschine kam es zur klebrigen Verwechslung.
An der Slushi-Eis-Maschine kam es zur klebrigen Verwechslung.  © Screenshot/Twitter/ChronicOG_3

Gerade während der Coronavirus-Pandemie lernten die Menschen auf der ganzen Welt, wie wichtig die richtige Handhygiene ist. Dazu gehört auch regelmäßiges Desinfizieren der Handinnen- und -außenflächen.

Doch nicht überall, wo es sinnvoll wäre, finden sich entsprechende Gerätschaften. So auch scheinbar in einem Geschäft in den USA.

Als ein Senior am Dienstag den Laden betrat, suchte er einen Desinfektionsmittelspender links und rechts der Tür. Aber nirgendwo war einer zu sehen. Beim genaueren nach links Schauen bemerkte der Mann jedoch eine ähnlich anmutende Maschine.

Sofort ging er auf sie zu und hielt seine Hand unter den Ausgießer. Als er mit der anderen Hand den Hebel betätigte, kam keine Desinfektion heraus, sondern kaltes, klumpiges und eingefärbtes Wassereis - sogenanntes Slushi-Eis.

Eine Videoüberwachungskamera zeichnete den Fauxpas auf. Irgendwie kam der Clip schließlich ins Netz, wo es überraschende Kommentare für das Missverständnis gab.

Senior will sich Hände desinfizieren, nimmt stattdessen Wassereis

Im Internet erntete der Rentner nun viele positive Kommentare. Die User von Twitter und Reddit, wo der Clip auch gepostet wurde, befanden, dass er sich in der Krisenzeit sehr vorbildlich verhalte.

"Segne ihn. Zumindest versucht er, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen", kommentierte einer der Hunderttausenden Zuschauer des Videos beispielsweise auf Twitter. "Er versucht das Richtige zu tun und auf sich und andere aufzupassen. Ältere Menschen kennen bestimmte Dinge nicht und müssen nicht alles wissen", pflichtete ein anderer User bei.

Auf Reddit gab es ähnliches Feedback für den vermutlich klebrigen Fehler. "Aww, segne dieses Herz", schrieb dort ein Nutzer.

"Ich versuche, mir mein Leben vorzustellen, wenn ich 80-90 Jahre alt bin und keine Ahnung habe, wie die verfluchte Technologie bis dahin aussehen wird", erklärte ein anderer Reddit-User. "Ich wäre dieser Typ, der versucht, seine Netzhaut in einer Slushi-Maschine zu scannen."

Titelfoto: Montage: Screenshots/Twitter/ChronicOG_3 (2)

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0